Chinese Chen Long gewinnt das Herreneinzel beim Badminton

Foto: epa/Esteban Biba
Foto: epa/Esteban Biba

RIO DE JANEIRO (dpa) - Der zweifache Weltmeister Chen Long aus China hat bei den Olympischen Spielen im Badminton Gold im Einzel-Wettbewerb gewonnen. Der 27-Jährige besiegte am Samstag in Rio de Janeiro den Malaysier Wei Chong Lee 21:18, 21:18. Sein Kontrahent verlor zum dritten Mal ein olympisches Finale und hat auch bereits in vier WM-Endspielen nacheinander den Kürzeren gezogen.

Bronze ging an Europameister Viktor Axelsen. Der Däne bezwang mit 15:21, 21:10, 21:17 den Chinesen Lin Dan, der in Peking und London Olympiasieger geworden war.

Der neunfache deutsche Meister Marc Zwiebler war als Nummer zwölf der Setzliste in Rio bereits in der Gruppenphase ausgeschieden. Der 32-Jährige hatte gegen den Iren Scott Evans in drei Sätzen verloren und den Brasilaner Ygor Coehlo de Olivera besiegt. Das reichte jedoch nicht zum Erreichen der K.o.-Runde.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.