Chiang Rai als Zentrum der Lanna-Künste

Das berühmte Baan Dam in Chiang Rai des kürzlich verstorbenen prominenten Künstlers Thawan Duchanee. Foto: Tourism Authority Of Thailand
Das berühmte Baan Dam in Chiang Rai des kürzlich verstorbenen prominenten Künstlers Thawan Duchanee. Foto: Tourism Authority Of Thailand


CHIANG RAI: Chiang Rai im hohen Norden des Landes ist das Zentrum der unverwechselbaren Lanna-Kunst: Mehr als 300 Künstler sind in der Stadt ansässig und mehr als 60 haben in den vergangenen Jahren ihre Häuser für Besucher geöffnet, darunter das bekannte „Baan Dam“ des kürzlich verstorbenen Künstlers Thawan Duchanee.

Um lokale Künstler zu unterstützen und das kulturelle Erbe der Region zu bewahren, will die Provinzverwaltung Chiang Rai nun ein Budget in Höhe 15 Millionen Baht bereitstellen. Ziel ist es, die Provinz als führende Kunstdestination des Königreichs zu vermarkten und den Tourismus anzukurbeln. In Zusammenarbeit mit dem Art Bridge Chiang Rai Centre sollen unter anderem mehrere Kunstwerke angefertigt werden, die an öffentlichen Plätzen präsentiert werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Marcel Edouard Petter 18.09.20 14:22
Thawan Duchanee
Der Gründer des "Baan Dam" ist im September 2014 verstorben, unter "kürzlich" kann man das wohl nicht einordnen.