Chiang Mai heißt Touristen willkommen

Abendstimmung in Chiang Mai. Foto: National News Bureau of Thailand
Abendstimmung in Chiang Mai. Foto: National News Bureau of Thailand

CHIANG MAI: Chiang Mai bereitet sich auf steigende Besucherzahlen zur nahenden touristischen Hochsaison vor und möchte den Urlaubern einen guten ersten Eindruck vermitteln.

Gemäß Komsun Suwanampha, Vizegouverneur der Provinz, arbeite die Provinzverwaltung Hand in Hand mit der Privatwirtschaft, um Touristen an den wichtigs­ten Sehenswürdigkeiten und Transitpunkten der Region zu begrüßen. Die Kampagne zielt darauf ab, bei internationalen Besuchern, die die Provinz zum ersten Mal besuchen, einen guten Eindruck zu hinterlassen und Einwohner sowie Unternehmen zu ermutigen, gute Gastgeber zu sein, um Erstbesucher zur Wiederkehr zu ermuntern.

Kulturelle Darbietungen und Informationen für Touristen

So werden besondere Aktivitäten am Montag, 19. November und Dienstag, 20. November im Rahmen des Yi-Peng-Festivals am internationalen Flughafen Chiang Mai organisiert, gefolgt von kulturellen Darbietungen und verschiedenen Workshops im Maya Lifestyle Shopping Center am Mittwoch, 21. November und Donnerstag, 22. November. Weitere touris­tische Veranstaltungen finden am Samstag, 24. November in der Chiang Mai Night Safari statt sowie am Dienstag, 27. November und Mittwoch, 28. November an der Arcade-2-Busstation. Der Abschluss der Kampagne erfolgt am Freitag, 30. November und Samstag, 1. Dezember am Bahnhof Chiang Mai.

Onlinekampagne mit Liebesbeweis für Chiang Mai

Abgerundet wird die Aktion mit einer Onlinekampagne, bei der Nutzer von sozialen Netzwerken aufgefordert werden, ihr Profilbild mit einem besonderen Chiang-Mai-Rahmen zu schmücken und  auf der Facebookseite www.facebook.com/chiangmainess zu teilen, um ihre Liebe zur „Rose des Nordens“ auszudrücken und einen der vielen attraktiven Preise zu gewinnen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.