Buch Veröffentlichung von Trumps Nichte nicht gestoppt

Mary Trump publiziert am 28. Juli ein Buch: «Zu viel und nie genug - Wie meine Familie den gefährlichsten Mann der Welt geschaffen hat». US-Präsident Donald J. Trump. Foto: epa/Jim Lo Scalzo
Mary Trump publiziert am 28. Juli ein Buch: «Zu viel und nie genug - Wie meine Familie den gefährlichsten Mann der Welt geschaffen hat». US-Präsident Donald J. Trump. Foto: epa/Jim Lo Scalzo

NEW YORK: Donald Trumps jüngerer Bruder Robert hat die geplante Veröffentlichung eines Buches von Trumps Nichte Mary in einem ersten Anlauf nicht stoppen können. Ein Richter im New Yorker Bezirk Queens wies einen entsprechenden Antrag am Donnerstag ab, wie aus Gerichtsunterlagen hervorgeht. Die einstweilige Verfügung weise «mehrere Unregelmäßigkeiten» auf und hätte beim Supreme Court des Staates New York eingereicht werden müssen, heißt es darin.

Der Anwalt von Mary Trump, Ted Boutrous, begrüßte die Entscheidung des Gerichts und betonte, das Buch sei von «äußerstem öffentlichen» Interesse. «Wir hoffen, dass diese Entscheidung die Angelegenheit beendet.» Der Anwalt von Robert Trump, Charles Harder, erklärte der US-Nachrichtenseite «The Daily Beast» allerdings, dass Robert Trump den Fall vor dem Supreme Court in New York weiterverfolgen wolle.

In der einstweiligen Verfügung hatte Robert Trump angeführt, dass Mary Trump mit dem Buch gegen eine Vertraulichkeitsvereinbarung verstoße, die im Zusammenhang mit der Nachlassregelung ihres Großvaters, des Vaters des Präsidenten, geschlossen worden sei.

Laut dem Verleger Simon & Schuster erläutert die promovierte Psychologin in dem Werk, wie ihr Onkel Donald Trump «der Mann wurde, der jetzt die Gesundheit der Welt, die wirtschaftliche Sicherheit und den gesellschaftlichen Zusammenhalt bedroht». Der Präsident hat die Pläne mit Verweis auf die Vertraulichkeitsvereinbarung als rechtswidrig bezeichnet. «Es ist ihr nicht erlaubt, ein Buch zu schreiben», sagte er am Sonntag dem Nachrichtenportal Axios.

Das 240 Seiten lange Buch soll am 28. Juli erscheinen. Der Titel lautet auf Deutsch übersetzt: «Zu viel und nie genug - Wie meine Familie den gefährlichsten Mann der Welt geschaffen hat». Mary Trump ist die Tochter von Donald Trumps Bruder Fred, der 1981 starb. Sie sei das einzige Mitglied der Familie, «das willens ist, die Wahrheit über eine der mächtigsten und kaputtesten Familien der Welt preiszugeben», erklärte der Verleger auf seiner Webseite.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields
Ingo Kerp 26/06/2020 13:22
Jetzt versucht aber jeder der kann, aus der kurzen Zeit vor den Wahlen noch Kapital mit einem Buch zu erlangen. Ob es auf Grund der politischen Nähe, siehe Bolton oder der privaten Nähe, siehe Mary ist, es wird geschrieben und zusammengetragen was nur geht. Da die Welt inzwischen mehr als 3 Jahre Zeit hatte, sich ein Urteil über Trump zu bilden, dürfte es unerheblich sein, was en détail in den Büchern steht. Trump hat sich selbst so grandios lächerlich dargestellt, das es keines Buches mehr bedarf, um noch eine Variante zu erfahren, die uninteressant für die Welt ist.