Bombenleger von Hua Hin identifiziert

Foto: epa/Rungroj Yongrit
Foto: epa/Rungroj Yongrit

HUA HIN: Die Polizei glaubt die drei Bombenleger vom Muttertag (12. August) identifiziert zu haben. Am Dienstag hat ein Militärgericht in Phetchaburi gegen drei Männer Haftbefehl wegen Mordes und Mordversuchs erlassen.

Die Männer im Alter von 29, 31 und 36 Jahren aus Songkhla und Pattani, dem Süden des Landes, werden bereits seit Wochen per Haftbefehl gesucht. Ihnen wurden bisher Brandstiftung und Besitz von Waffen zur Last gelegt. Die Drei sind auf der Flucht.

Am 11. und 12. August waren in dem Touristenort Hua Hin mehrere Bomben explodiert. Dabei kamen zwei Menschen um, weitere 17 erlitten teils schwere Verletzungen, darunter waren viele Touristen. Bei den Bomben- und Brandanschlägen zum Muttertag in sieben Provinzen waren vier Menschen getötet und 35 verletzt worden.

Die drei Männer werden seit langem wegen verschiedener Terrorattentate im Süden des Landes gesucht, auch wegen des Bombenanschlags auf ein Einkaufszentrum auf Koh Samui im April 2015.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.