Billigairlines fordern finanzielle Entlastung

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Vertreter der fünf Billigfluglinien Thai AirAsia, Thai Lion Air, Nok Air, VietJet Air und Bangkok Airways haben an den Finanzminister appelliert, ihnen bei der Lösung ihrer finanziellen Probleme zu helfen.

Laut Charnkrit Detwithak, dem stellvertretenden Ministerpräsidenten, ist bei den Fluggesellschaften die Sitzplatzauslastung wegen des starken Baht von 80 bis 100 Prozent auf 70 bis 80 Prozent zurückgegangen. Die Airlines seien der Ansicht, dass die Situation durch die Senkung der Verbrauchsteuer auf Flugzeugtreibstoff von derzeit 4,726 Baht pro Liter gemildert werden könne. „Wir sind besorgt über die Situation aller Unternehmer, nicht nur der Billigfluggesellschaften. Die Fluggesellschaften haben um die Einsetzung eines Ausschusses gebeten, um nach einer Lösung zu suchen und diese dem Finanzminister und dem Kabinett vorzulegen“, fügte Charnkrit hinzu.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields
Sam Yoshihara 16/11/2019 18:14
Logisch
Wenn der Staat schon nichts gegen die hässliche Luftverschmutzung unternimmt, soll er sie wenigstens finanzieren. Wozu haben wir denn die Allgemeinheit?
Rene Amiguet 15/11/2019 22:57
Unerhört
Jetzt haben die noch die Frechheit beim Staat zu betteln, anstatt die Flugpreise zu erhöhen. Wenn sie mit diesen Spottbilligen Ticket Preisen nicht mehr über die Runden kommen ist das sicherlich nicht das Problem vom Staat. Die sollten doch wissen das die Fliegerei mit der Prestige Airline Thai Air schon eine erhebliche Belastung ist für die Staatsfinanzen. Der Staat wird wohl kaum auf ein solches Anliegen einsteigen können.
Peter Diessner 15/11/2019 21:50
Bangkok Airways
Es zeugt von schlechten, treffender gesagt überhaupt keinen Insiderkenntnissen, Bangkok Airways in die Kotegorie der Billig-Airlines zu stecken bzw. zu degradieren. Gerade THAI International könnte sich eine große Scheibe an Service - Ground und Inflight - von PG abschneiden. Ich persönlich würde immer, wenn möglich, PG gegenüber TG vorziehen.
Kai Fuelle-Netzer 15/11/2019 15:56
PG ist keine Billigairline
Bangkok Airways war noch nie eine Billigairline !! Sie als Billigairline neben NOK, Thai Air Asia und Thai Lion zu erwähnen, bleibt mir schleierhaft !
Volker Schacht 15/11/2019 14:20
vielleicht
Sollten die Billigheimer mal ihre Preispolitik überdenken? Für 19 Euro von Bangkok nach Chiang Mai und zurück ist für mich zwar höchst attraktiv aber ein noch so kleiner Gewinn bleibt da wohl nicht übrig.