Ausgezeichnete religiöse Harmonie

Foto: Facebook.com/ Lee Hsien Loong
Foto: Facebook.com/ Lee Hsien Loong

SINGAPUR: Premierminister Lee Hsien Loong ist mit dem „Weltstaatsmannpreis“ für den Erfolg des multireligiösen Singapur bei der Schaffung und Erhaltung des friedlichen Miteinanders der Religionen ausgezeichnet worden.

Lee bedankte sich bei der Preisverleihung in New York durch die US-amerikanische „Appeal of Conscience Foundation“ mit mahnenden Worten für die Ehrung. „Wir sind nicht so geworden, weil die Singapurer einzigartig tugendhafte Menschen sind“, betonte Lee. Vielmehr habe man über die Jahre „hart“ daran gearbeitet, die „verfassungsmäßigen, politischen und gesellschaftlichen Strukturen zur Verhinderung von Intoleranz, Eindämmung des Chauvinismus und die Steuerung von sozialem Verhalten in positiver Weise zu schaffen…“ Singapur sei „strikt säkular, aber nicht gegen Religionen“, betonte Lee. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields

No comments found. Be first to write a comment.