Aus Eifersucht fünf Menschen erschossen

Der mutmaßliche Täter (rechts, im blauen T-Shirt) wurde im Grenzgebiet in der Provinz Ranong aufgespürt und verhaftet. Foto: The Nation
Der mutmaßliche Täter (rechts, im blauen T-Shirt) wurde im Grenzgebiet in der Provinz Ranong aufgespürt und verhaftet. Foto: The Nation

RANONG/UTTARADIT: Ein 37-jähriger Mann, der am Sonntagabend in Uttaradits Stadtteil Pichai seine vier Monate schwangere Frau, die Eltern und zwei Tanten erschossen und zwei weitere Familienmitglieder verletzt hatte, wurde von der Grenzpolizei in Ranong festgenommen.

Polizeisprecher Oberst Krissana Pattanacharoen sagte am Dienstag, offenbar habe der Mann in das Nachbarland flüchten wollen. Die brutalen Taten trugen sich in einem zweistöckigen Haus im Tambon Phayaman und in einer Garage eines fünf Kilometer entfernten Hauses zu. Alle fünf Opfer wurden mit einer 9-mm-Pistole erschossen. Angeblich soll der Mann aus Eifersucht gehandelt haben.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields

No comments found. Be first to write a comment.