Ariya Jutanugarn gewinnt die LPGA Thailand

Thailands Golf-Ass Ariya Jutanugarn. Foto: epa/Rungroj Yongrit
Thailands Golf-Ass Ariya Jutanugarn. Foto: epa/Rungroj Yongrit

PATTAYA: Ariya Jutanugarn siegte am Sonntag bei der Honda LPGA Thailand und schlug ihre Landsfrau Atthaya Thitikul in einem dramatischen Finale des 1,6 Millionen Dollar-Golfturniers um einen Schlag.

Nachdem die 25-jährige Thailänderin am 18. Loch ein neuntes Birdie für eine makellose 63 geschlagen hatte, musste sie im Clubhaus warten, bevor ihr 11. LPGA-Titel bestätigt wurde, da ein Gewitter eine einstündige Unterbrechung des Spiels erzwang. Die 18-jährige Atthaya, die zwei Löcher vor Schluss mit einem Schlag in Führung lag, war die einzige der sechs Spielerinnen, die noch auf dem Platz war und Ariya noch einholen konnte - mit einem Schlag Rückstand auf die Führung, während ihre Runde auf dem 18. Fairway unterbrochen wurde.

Nachdem das Spiel im Siam Country Club wieder aufgenommen wurde, spielte der Teenager am 18. Loch Par, um mit einer 68 einen Schlag hinter Ariyas Ergebnis von 266 zu liegen. Die ehemalige Weltranglistenerste Ariya, die 2007 als Amateurin ihr Debüt bei diesem Turnier gab, vergoss Freudentränen, als sie als erste Thailänderin den Titel gewann. „Ich habe so lange gewartet und endlich habe ich es geschafft", sagte die zweifache Major-Siegerin.

Die Südkoreanerin Ryu So-yeon und die dreimalige Turniersiegerin Amy Yang spielten beide eine 64er Runde und teilen sich den dritten Platz mit der Amerikanerin Angel Yin (66) und der über Nacht führenden Thailänderin Patty Tavatanakit (70) mit 20 unter.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields
Derk Mielig 10/05/2021 20:20
Der Genderismus ist die Rassenlehre des 21.Jh.!
Diesen unfassbar dummen Vergleich muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, falls man sich nicht schon übergebe hat. Der toppt ja sogar noch den Schollvergleich von Jana aus Kassel.
Norbert Kurt Leupi 10/05/2021 19:20
Gender
Der Genderismus ist die Rassenlehre des 21.Jahrhunderts !
bert brecht 10/05/2021 17:50
...ihre Landsfrau...
ein weiblicher Mann ist eine Landsmännin (keine Landsfrau) - dieser dämliche Genderquatsch macht mich noch ganz kirre. Eine Land(s)frau ist ein weibl. Bauer!