Anschlagserien: Bisher keine Verdächtigen verhaftet

Thailands stellvertretender Ministerpräsident Prawit Wongsuwon. Archivbild: The Nation
Thailands stellvertretender Ministerpräsident Prawit Wongsuwon. Archivbild: The Nation

BANGKOK: Der stellvertretende Ministerpräsident Prawit Wongsuwon hat Medienberichte als unwahr bezeichnet, dass Sicherheitskräfte 17 Personen als mutmaßliche Täter der Bomben- und Brandanschläge in der letzten Woche festgenommen hätten.

Die vier Frauen und 13 Männer seien wegen ihrer politischen Aktivitäten gegen den Militärrat National Council for Peace and Order (NCPO) dem Militär übergeben worden. Sie sollen Mitglieder der Revolutionary Front for Democracy Party sein, die sich in Ang Thong, Nonthaburi, Phattalung und Suphanburi treffen. Laut dem Polizei-Generalmajor Chayaphol Chatchaidej gibt es keine Hinweise auf deren Beteiligung an den 13 Attentaten der Vorwoche mit vier Toten und über 40 Verletzten. Die Frauen und Männer sollen aber landesweit aktiv gewesen sein. Die Regierungsgegner, darunter drei Polizeibeamte, wurden in einem Militärcamp in Bangkok untergebracht. Zwei Polizisten sollen inzwischen entlassen worden sein.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields
Jack N.Kurt Leupi 22/12/2016 17:49
Anschlagserien /Herr Hansruedi Bütler
Die Show führt Regie : Ich kam , sah und vergass, was ich vorhatte !
Jürgen Franke 20/08/2016 21:58
Guten Abend Michael
hoffentlich nicht allzu schlechte Erinnerungen. Ich hatte beruflich viel in Berlin zu tun. Abgesehen davon war das Angebot an Oper und Theater in West Berlin immer ganz super. Die haben mich mal in Helmstedt festgehalten, da aus meiner Klimaanlage in der Warteschlange Kondenswasser raustropfte Und das kannte die nicht. Anschließend haben die mit einem Messstab den Tank kontrolliert. Der Stab viel beinahe rein, da ich einen 120 Liter Tank hatte. Die haben ja immer angenommen, man hat einen 5 Liter Tank und der Rest im Kofferraum war ein Flüchtling Ich könnte Bücher schreiben, über diese Bande an den Grenzen..
michael meier 20/08/2016 20:37
@ JF
Hallo Jürgen, 1. sind wir alle nicht mehr die jüngsten und 2. jetzt hast du mich an den Grenzübergang in Helmstedt erinnert . Ich hab´s echt schon längst vergessen . Diese idiotische Spiegel entdecken bestimmt auch Plastikbomben im Kofferraum .....?
Jürgen Franke 20/08/2016 20:37
In Patong wird jedes Fahrzeug,
das auf den Hotelvorplatz fahren will, erst "abgespiegelt". Mit einem Spiegel an einer Stange wird der Fahrzeugboden, nach Sprengstoff, abgesucht. Sind sicherlich Spiegel aus DDR-Beständen, Kennen wir doch noch von der Kontrollen an der Zonengrenze. (für die älteren Leser)
Hansruedi Bütler 20/08/2016 13:11
Anschlagserien: Bisher keine Verdächtigen
verhaftet! "15.08.16 Die thailändische Polizei geht von einem einzigen Drahtzieher der tödlichen Serie von Bombenanschlägen aus. Die Ermittler hätten bereits eine klare Vorstellung davon, wer der Kopf der Bombenleger sein könnte, sagte der stellvertretende Polizeichef Pongsapat Pongcharoen. «Die Vorfälle stehen in Verbindung, sie waren über viele Gebiete genau geplant und ausgeführt und von einer Person gelenkt», sagte er. 16.08.16 In Zusammenhang mit der Anschlagsserie in Thailand von vergangener Woche ist ein Mann in den Fokus der thailändischen Polizei gerückt, der schon an einem Anschlag vor zwölf Jahren beteiligt gewesen sein soll. DNA-Spuren vom Ort einer der Explosionen in Phuket stimmten von einem Beteiligten an einem ähnlichen Anschlag im Süden des Landes von 2004, teilte ein Polizeisprecher am Dienstag mit. «Wir glauben, dass diese Person bei der Aufklärung der Bombenanschläge von letzter Woche wichtig sein wird.» Gegen den Thailänder wurde Haftbefehl erlassen." Ist doch erfrischend, was man alles weiß und machen will, ABER in TAT und WAHRHEIT führt die Show Regime und das VERGESSEN grenzt an das GRÖSSTE WUNDER! Beruhigend, dass man dem bewährten Strickmuster nach wie vor, treu bleibt!