Angriff auf Deutschen: Polizei fasst Täter

Foto: Onb News
Foto: Onb News

KOH SAMUI: Die Polizei hat einen 27 Jahre alten Hotelangestellten festgenommen, der in der Vorwoche einen Deutschen mit einem Messer verletzt und von seiner thailändischen Begleitung Goldschmuck gestohlen hatte.

Bei dem Überfall wehrte sich der 60 Jahre alte Deutsche und wurde an der Schulter verletzt. Am Mittwoch wurde der Überfall an mehreren Orten nachgestellt, auch vor den Augen zahlreicher Touristen. Auf einer Straße zum Wasserfall Bang Khunsri in Maenam folgte der Thai dem Paar, das auf einem Motorrad saß. Der Hotelmitarbeiter zwang den Deutschen anzuhalten. Als dieser sich wehrte wurde er mit einem Messer verletzt. Die 56-jährige Thai wurde gezwungen, ihre goldene Halskette und ein goldenes Armband zu übergeben. Dann fuhr der Thai auf seinem Motorrad in Richtung Lamai davon. Unterwegs warf er sein Messer weg. Den Schmuck versetzte er in einem Goldgeschäft in Lamai. Der Deutsche und die Thailänderin bedankten sich bei der Polizei für die schnelle Aufklärung der Straftat und für die Rückgabe des gestohlenen Schmucks. Der Räuber befindet sich in Gewahrsam der Polizei auf Koh Samui.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields
Klaus Berbel 19/06/2019 20:32
Thomas Thoenes
"[...] der Thailändischen Polizei. Da kann sich die Deutsche Polizei so manche Scheibe abschneiden." Ich hoffe das ist als Witz gemeint. Die deutsche Polizei schneidet sich zum Glück keine Scheibe von der thailändischen ab. Geh z.B. mal nach Pattaya, Phuket, Bangkok oder auch nach Lamai und schau was dort alles erlaubt ist, was eigentlich verboten ist....
Bernd N. 14/06/2019 21:12
@DrUlm
Gestohlenes Gut kann die Polizei in Thailand genauso wie Deutschland auch vom Erwerber zurückholen, d.h. beschlagnahmen und dem eigentlichen Eigentümer zurückgeben. Der Dumme ist letztlich der Händler, der das Diebesgut gekauft hat.
Thomas Schiffer 14/06/2019 21:10
Immer eine gute Arbeit, solange der Täter nicht bekannt ist. Bei Leuten mit Geld wird es ja schwierig, wie man weiß. Und bei Tätern mit Kontakten zu Polizei und Regierung unmöglich, wie man von der Todesinsel weiß
Ingo Kerp 14/06/2019 16:52
Toll, wie effizient die Polizei in letzter Zeit ist. Bravo.
Dr. Ulm 14/06/2019 13:13
Den Schmuck versetzte er in einem Goldgeschäft in Lamai. Der Deutsche und die Thailänderin bedankten sich bei der Polizei für die schnelle Aufklärung der Straftat und für die Rückgabe des gestohlenen Schmuck! Ja denn hat er doch versetzt oder hatte er das Geld für die Rückgabe des Schmucks?