Amerikaner fälscht Visa und baut Cannabis an

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Die Immigration hat einen 31-jährigen Amerikaner und seine 34-jährige thailändische Frau festgenommen, weil sie Visa und andere Regierungsdokumente gefälscht und in ihrem Haus Cannabis angebaut hatten.

Das Paar habe eine Firma namens Thai Visa Centre gegründet, die einen Visa-Service für Ausländer anbot und Werbung über das Internet machte, erläuterte der Chef der Immigration, Generalleutnant Sompong Chingduang. In einem Haus an Soi Seri Thai 73 in Bangkoks Bezirk Khannayao fanden Beamte mehrere gefälschte Dokumente und 55 Gummistempel mit Siegeln verschiedener thailändischer Regierungsbehörden.

Im zweiten Stock des Hauses stellten die Beamten 60 Cannabispflanzen aus biologischem Anbau, 99 Gramm getrocknetes Cannabis, einen Cannabisöl-Extraktor, ein Vakuum-Versiegelungsgerät und einen Wiegeapparat sicher. Die Verhafteten sagten aus, sie hätten die Pflanzen für den Eigenbedarf angebaut, aber die Polizei glaubt, dass sie die Droge verkauften.

Laut der Polizei hatte das Paar das Haus vor drei Jahren gekauft. Die Ermittler folgen jetzt der Geldspur auf eine mögliche Beteiligung der Festgenommenen an einem Drogennetzwerk.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields
Ingo Kerp 06/08/2020 16:04
Für die Dummheit den Visaservice noch im Inteernet werben zu lassen, sollte das Paar fast schon einen Strafnachlaß bekommen. Oder, 2. Moeglichkeit, sie waren sich dieser Handlung nicht bewußt, da sie von ihrem eigenen Cannabis so benebelt waren und nicht wußten, was sie taten.
Markus Boos 06/08/2020 16:01
Herzlich grüsst dich Markus!
Was geschieht nun mit dem gesunden Cannabis? Sieht man demnächst Beamte mit verklärtem Blick umher wandeln?
Eine gelungene Wortschöpfung, der Wiegeapparat. 555 ich hätte das Ding schlicht Waage genannt.
Mark Weil 06/08/2020 15:53
@R.Lippert
Cannabis aus biologiscjühem Anbau ist also wenigstens gesund, der aus konventioneller Landwitschaft demnach nicht?! Gilt das auch für Mangos, Reis und Chilies?
Rudolf Lippert 05/08/2020 20:37
60 Cannabispflanzen
Aus b i o l o g i s c h e m Anbau ... Wenigstens wäre der gesund gewesen, hat in diesem Fall aber nichts genützt. ...