Aktivisten: Türkische Armee tötet bei Angriff zwei syrische Soldaten

Symbolbild: epa/Sedat Suna
Symbolbild: epa/Sedat Suna

DAMASKUS/ISTANBUL (dpa) - Die türkische Armee hat bei einem Angriff im Nordosten Syriens laut Aktivisten mindestens zwei Soldaten der syrischen Regierungstruppen getötet und weitere von ihnen verletzt.

Türkische Truppen und deren Verbündete hätten in der Nacht zum Mittwoch ein Gebiet östlich der Stadt Ain Issa unter Beschuss genommen, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Eine türkische Granate sei dabei in einem Posten der syrischen Truppen eingeschlagen.

Die Regierungen in Ankara und Damaskus äußerten sich zunächst nicht zu dem Angriff. Bei dem Angriff wurden den Aktivisten zufolge auch neun Kämpfer der von Kurdenmilizen angeführten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) und 21 der von der Türkei unterstützten Rebellen getötet.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan lehnt Forderungen der USA nach einer sofortigen Waffenruhe kategorisch ab. US-Vizepräsident Mike Pence sollte sich am Donnerstag in der Türkei mit Erdogan treffen. Die USA hatten wegen des türkischen Einmarsches Sanktionen gegen die Türkei verhängt und dabei zwei Ministerien und drei Minister mit Strafmaßnahmen belegt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields

No comments found. Be first to write a comment.