23.000 Jungkorallen in tiefere Gewässer verlegt

Foto: epa/Coral Reef Alliance/REG HERNANDEZ
Foto: epa/Coral Reef Alliance/REG HERNANDEZ

KRABI: Beamte des Nationalparks Haad Nopparat Thara-Mu Koh Phi Phi haben in der Maya-Bucht rund 23.000 junge Korallen aus dem Flachwasser in tiefere Gewässer verlegt.

So soll verhindert werden, dass die Korallen während der Monsunzeit durch starke Wellen beschädigt werden. Laut Worapote Lomlim, Chef des Nationalparks, ist die Korallenbleiche in diesem Jahr nicht so gravierend wie in 2018. Die Maya Bay bleibt für die nächsten zwei Jahre zum Schutz der Umwelt und zur Erholung des ökologischen Systems für Touristen geschlossen..

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Siam Fan 22.05.19 10:02
Was es alles gibt
Sind das Zuchtkorallen?