Zweite Freundschaftsbrücke eingeweiht

Foto: epa/Royal Thai Government
Foto: epa/Royal Thai Government

TAK: Ministerpräsident Prayut Chan-o-cha hat am Dienstag gemeinsam mit der Regierungschefin von Myanmar, Aung San Suu Kyi, die zweite Brücke zwischen Thailand und dem Nachbarland eröffnet.

Sie verbindet den thailändischen Bezirk Mae Sot in der Provinz Tak mit der Grenzstadt Myawmars. Die zweite Freundschaftsbrücke zwischen Thailand und Myanmar führt über eine 17 Kilometer lange Straße in Thailand und eine vier Kilometer lange Straße in Myawaddy (Myanmar). Die 760 Meter lange Brücke hat vier Fahrspuren - in jeder Richtung zwei. Thailand bezahlte für den Bau etwa drei Milliarden Baht. Das Projekt umfasst One-Stop-Service-Grenzübergänge an der thailändischen und myanmarischen Grenze. Die Brücke wurde gebaut, um die Überlastung der ersten nahe gelegenen thailändisch-myanmarischen Freundschaftsbrücke zu reduzieren.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.