Zwei Tote bei Bombenanschlägen im Süden

Soldaten kontrollieren Dorfbewohner an einem Checkpoint in Pattani. Foto: epa/Abdullah Wangni
Soldaten kontrollieren Dorfbewohner an einem Checkpoint in Pattani. Foto: epa/Abdullah Wangni

PATTANI/NARATHIWAT: Bei zwei Bombenanschlägen von vermutlich gewaltbereiten Separatisten wurden am Donnerstagmorgen ein Offizier und ein Soldat getötet. Sie waren zum Schutz von Lehrern eingeteilt worden.

Der erste Vorfall ereignete sich um 8 Uhr am Eingang des Dorfes Pakaluesong im Bezirk Nong Chik von Pattani. Getötet wurde ein 23-jähriger Soldat, der von Schrapnells an Hals, rechten Auge, linker Hand und linker Hüfte getroffen wurde. Gegen 8.50 Uhr gab es die zweite Explosion im Dorf Galiza im Bezirk Ra-Ngae der Provinz Narathiwat. Sie tötete einen Sicherheitsoffizier und verletzte drei Personen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.