Zwei Männer kommen für Taxifahrermord infrage

Die Polizei fahndet nach zwei Tatverdächtigen im Mordfall des Motorradtaxifahrers. Foto: Thiwakorn Kritsamani
Die Polizei fahndet nach zwei Tatverdächtigen im Mordfall des Motorradtaxifahrers. Foto: Thiwakorn Kritsamani

PATTAYA: Die Auswertung von Überwachungskameras durch die Polizei hat ergeben, dass offenbar zwei Männer den Tod des 47 Jahre alten Motorradtaxifahrers verschuldet haben.

Laut der Polizei soll die Tat sorgsam geplant gewesen sein. Die Verdächtigen hätten den Taxifahrer am Dienstagmittag auf seiner Fahrt vom Hafen Bali Hai zur Schule 8 an der Soi 17 verfolgt und abgewartet, bis sich sein Fahrgast entfernt hatte. Dann muss einer der beiden Männer auf den Taxifahrer geschossen und ihn am Kopf tödlich getroffen haben. Die Täter entkamen auf ihrem Motorrad. Beamte haben die Familie des Mannes befragt, doch diese konnte bei der Suche nach dem Tatmotiv nicht weiterhelfen.

Das Kapitalverbrechen hat die Öffentlichkeit schockiert. Am helllichten Tag, mitten in der Stadt und in einem stark frequentierten öffentlichen Bereich fiel der tödliche Schuss. Schüler haben die Tat nicht miterlebt, weil der Dienstag ein Staatsfeiertag war und die Schule geschlossen war.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Markus Boos 30.07.20 13:07
Na ja.

In Europa sagt man, schaun wir mal. Hier sagt man, schaun wir mal weg.
Von wegen mitten in der Stadt am helllichten Tag an stark frequentiertem Ort.