Zürich feiert riesiges Techno-Fest

Foto: Streetparade
Foto: Streetparade

ZÜRICH (dpa) - Mit einem Auftritt des deutschen Techno-Stars Paul Kalkbrenner hat die diesjährige Street Parade in Zürich begonnen. Die Organisatoren erwarteten am Samstag mehr als eine Million Menschen bei der Veranstaltung, die als eine der größten Technopartys der Welt gilt.

Offiziell ist die Street Parade eine Demonstration. Die 27. Ausgabe steht dieses Jahr unter dem Motto «Kultur der Toleranz» und wirbt so für ein friedliches Miteinander von Menschen verschiedener Herkunft, Religion und sexueller Ausrichtung.

Beschallt werden die teils kostümierten, teils leicht bekleideten Fans von über 200 DJs auf 28 Musik-Lastwagen und acht große Bühnen. Die Künstler verzichten auf ihre Gagen. Bis Mitternacht dauert die riesige Party, die 1992 mit nur zwei Musikwagen und 2.000 Teilnehmern begann.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Norbert Kurt Leupi 12.08.18 13:40
Street-Parade
Eine der weltgrössten Elekro- und Technoparade mit über einer Million Besuchern ! " Love never Ends " ?(das Motto !) Vielleicht ? Enden tut`s aber bei vielen in den extra bereitgestellten Notfallzelten (bis1000 Notfallbehandlungen pro Veranstaltung ): Delirium Dremens (Alkoholvergiftung) , kleinere bis mittlere Unfälle (aber auch schon ein Todesfall ) , Drogen-Überdosis ohne Ende , Hitze-Schläge et cetera ! Und die Abzocker machen gute Geschäfte, teils bis 8000 CHF . für eine Übernachtung im Doppelzimmer !