Zoom wächst über Erwartungen

Foto: Freepik/Dc Studio
Foto: Freepik/Dc Studio

SAN JOSE: Der Videokonferenzdienst Zoom wächst auch nach dem Ende des Corona-Booms in seinem Geschäft weiter. Der Umsatz legte im vergangenen Quartal im Jahresvergleich um 2,6 Prozent auf rund 1,15 Milliarden US-Dollar (1,06 Mrd Euro) zu, wie Zoom nach Börsenschluss am Montag mitteilte. Analysten hatten im Schnitt eher mit 1,13 Milliarden gerechnet. Unterm Strich gab es einen Gewinn von 299 Millionen Dollar nach roten Zahlen von 104 Millionen Dollar im Vorjahr.

In der Corona-Pandemie mit dem Arbeiten und Lernen von zuhause war Zoom explosiv gewachsen. Inzwischen sind viele Unternehmen allerdings zumindest teilweise wieder zum Bürobetrieb zurückgekehrt. Zoom versucht in dieser Situation, den breiteren Kommunikationsbedarf seiner Kunden inklusive der Sprachtelefonie abzudecken.

Die Zahlen und der Geschäftsausblick gaben Anlegern neue Zuversicht: Die Aktie legte im nachbörslichen Handel zeitweise um rund elf Prozent zu. Zoom kündigte auch einen Aktienrückkauf im Volumen von 1,5 Milliarden Dollar an.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.