Zoll stoppt Klavier-Schmuggler

Foto: epa/Jochen Luebke
Foto: epa/Jochen Luebke

KÜSSABERG (dpa) - Den Schmuggel von 21 Klavieren im Wert von rund 10.000 Euro haben Zöllner im baden-württembergischen Küssaberg an der Schweizer Grenze verhindert. Das teilte das Hauptzollamt in Singen am Freitag mit.

Zwei Männer aus der Schweiz seien am vergangenen Sonntag bei der Einreise nach Deutschland auf fehlende Zollpapiere für sieben Klaviere aufmerksam gemacht worden. Die beiden seien umgekehrt, angeblich, um sich die notwendigen Dokumente zu besorgen. Die Zöllner erwischten die Männer dann aber an einer Lagerhalle in Deutschland unweit der Grenze - ohne die Papiere. Es stellte sich heraus, dass das Duo zwei Tage zuvor bereits 14 Klaviere geschmuggelt hatte. Den Männern droht nun ein Strafverfahren.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.