Wohnung für 48 Millionen Euro

Symbolfoto: epa/AXEL HEIMKEN
Symbolfoto: epa/AXEL HEIMKEN

SINGAPUR: Der britische Milliardär und Brexit-Fan James Dyson hat sich das teuerste Apartment in Singapur gekauft. Der Erfinder des beutellosen Staubsaugers ohne Saugkraftverlust blätterte für das drei Stockwerke umfassende „Superpenthouse“ ganz oben auf Singapurs höchstem Gebäude umgerechnet schlappe 48 Millionen Euro hin.

Das war in der Milliardärswelt ein Schnäppchen. Die 2.000 Quadratmeter große Wohnung mit eigenem Lift, fünf Schlafzimmern, einem Weinkeller für 600 Flaschen, Pool, Jacuzzi und Garten war schon mal für umgerechnet 65,5 Millionen Euro zu haben. Von dem Penthouse ganz oben im 290 Meter hohen Guoco Tower hat Dyson zudem einen grandiosen Blick über Singapur. Dyson gilt als Befürworter eines harten Brexit. Der Unternehmer geriet jedoch in die Kritik, als im Januar 2019 ankündigte, die Konzernzentrale von Dyson Ltd. nach Singapur zu verlegen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields

No comments found. Be first to write a comment.