Wirtschaft steht vor einem herben Rückschlag

Foto: epa/Narong Sangnak
Foto: epa/Narong Sangnak

BANGKOK: Die thailändische Wirtschaft wird in diesem Jahr voraussichtlich stark um 5,3 Prozent schrumpfen, da die Covid-19-Pandemie die globalen Finanzmärkte, die Wirtschaft und die Menschen belastet.

Das geldpolitische Komitee der Zentralbank prognostiziert, dass die Wirtschaft in diesem Jahr um 5,3 Prozent abstürzen wird, bevor es im nächsten Jahr wieder zu einem Wachstum von 3 Prozent kommt, Laut Don Nakornthab, Senior-Direktor der Abteilung für Wirtschaft und Politik der Bank of Thailand, hat das für die Geldpolitik zuständige Komitee am Mittwoch beschlossen, den Leitzins bei 0,75 Prozent zu halten.

Der Ausbruch des Coronavirus hat die Exporte und den Tourismus in hohem Maße getroffen. Don sagte voraus, die Zahl der Touristenankünfte werde in diesem Jahr voraussichtlich um 60 Prozent zurückgehen. Staatliche Konjunkturpakete sowie Anpassungen der Unternehmen und der Menschen an die Krise seien der Schlüssel für die lokale Wirtschaft. Vor dem Ausbruch von Covid-19 schwächelte die thailändische Wirtschaft bereits und befand sich auf einem langsamen Wachstumspfad. Das Bruttoinlandsprodukt erreichte im Vorjahr nur niedrige 2,4 Prozent und blieb damit hinter vielen Ländern in der Region zurück.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.