Willkommen zurück in Thailand

Nützliche Linkliste zur Vorbereitung auf die Thailandreise

Foto: galitskaya/Adobe Stock
Foto: galitskaya/Adobe Stock

BANGKOK: Endlich wieder Sonne, Strand und Palmen – Nach fast zwei Jahren hat sich das südostasiatische Königreich am 1. November wieder für den internationalen Tourismus geöffnet.

Freuen dürfen sich besonders Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz: Wenn sie vollständig gegen Covid-19 geimpft sind und vor ihrer Abreise negativ auf das Virus getestet wurden, können sie nach dem „Test & Go“-Modell einen Urlaub ohne Quarantäne in dem Traumreiseziel verbringen.

Nützliche Linkliste für Thailandreisende:

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Ling Uaan 12.11.21 14:50
Khun Ole Bayern,
diese verQuerDenker denken schon, verQuer halt.
In meinem Landkreis Rottal-Inn ist die Impfquote unter 50%, die Inzidenz über 1000!!!
Mehr sog i need.
Ole Bayern 12.11.21 02:40
Nur mal zur Info .....
... ich war die letzten drei Tage in Baden - Württemberg geschäftlich unterwegs . Im SRW - Radio war eine interessante Diskussion bzg. Corona , Impfung , Intensivstationen usw ....
Hier mal das Wichtigste aus meiner Sicht : Belegung Intensivbetten 350 Personen, davon 84 % ungeimpft , 16 % geimpft ..... und das bei ca. 64 % geimpfter Bürger im Land .
Rein rechnerisch besteht also das Risiko als Ungeimfter bei C - Infektion auf intensivmedizinische Behandlungen angewiesen zu sein bei ca. dem 6 - fachen zu einem Geimpften .
Dies ist schon erstaunlich und sollte eigentlich allen noch nicht Geimpften zu denken geben.
Aber ok .... muß halt jeder selber wissen ....
VG und bleibt´s g´sund ......Ole
Derk Mielig 10.11.21 02:20
Es wurde immer gesagt ...
Ja, ich glaube, dass ist die Regel, immer noch. Auch ich bin kein Virologe, habe noch nicht mal studiert, und lebe von den Informationen im TV und Internet. Es schadet jedoch nie, diese bei Interesse zu hinterfragen. Dafür wurde mal das Internet erfunden, zu Recherche.
Michael Meier 10.11.21 02:10
@ Derk
Es wurde immer gesagt dass Geimpfte leichtere Krankheitsverläufe haben und dass die Geimpften die sterben zu den Hochrisikogruppen gehören. Wir sind alle keine Virologen und leben von den Informationen im TV und Internet !
Joerg Obermeier 09.11.21 22:00
@ Derk Mielig 09.11.21 21:20
Vergessen Sie es. Hat nie irgendeiner behauptet. Zumindest nicht in diesem Universum.
Derk Mielig 09.11.21 21:20
wo einer steiff und fest behauptet hat,
"Geimpfte können, ganz im Gegensatz zu Ungeimpfen, nicht an Covid sterben."
Jetzt macht sich aber jemand so richtig lächerlich.
Derk Mielig 09.11.21 21:20
die Behauptung, dass Geimpfte nicht ...
... an Covid sterben, ist 100%ig falsch.
Wer behauptet das denn? Außer Ihnen, dass dies jemand behaupten würde? Machen Sie sich doch einfach mal eine Tabelle, links mit Zitaten von anderen, rechts Ihre eigenen, oder umgekehrt. Dann haben Sie vllt. einen Überblick über Diskussionsinhalte.
Andy 09.11.21 20:58
Ole
Dein Beitrag ist natürlich völlig korrekt.
Ich sehe das Risiko einer Ansteckungsgefahr im Flugzeug trotzdem als gering.
Was kann mir passieren?
Ich werde positiv in BKK getestet.
Jemand,der in der Nähe saß, ist positiv getestet.
Ich muss 14 Tage in bezahlte Quarantäne.
Höhere Gewalt, ist halt so, kann ich mit leben.
Wären die neuen Einreisebedingungen am 1 November nicht gekommen, wäre ich auch geflogen.
Auch mit 14 tägicher Quarantäne im ASQ Hotel.
Blöd ist es halt für Leute, die nur 3-4 Wochen Urlaub machen wollen.
Jetzt gehe ich Mal das Risiko ein.
Ich wünsche allen einen negativen Test in Thailand
TheO Swisshai 09.11.21 20:56
@Hans-Dieter Volkmann / Alles Gute
Vermutlich haben Sie den Zusammenhang dazu nicht beachtet. Ich bezog mich dabei u.a. auf den Kommentar von Herrn Meier ("Die infizierten Ungeimpften genesen oder sterben und fertig ! ! !"), sowie auf einen weiteren Kommentar, wo einer steiff und fest behauptet hat, "Geimpfte können, ganz im Gegensatz zu Ungeimpfen, nicht an Covid sterben."

Wie schon gesagt, finde ich es nicht richtig, wenn man den Leuten nicht die Wahrheit sagt und ihnen damit falsche Hoffnung macht. Es haben ihm auch tatsächlich einige geglaubt, wie an den Reaktionen zu sehen war. Die dachten wirklich, die Impfung sei ihre Rettung gewesen und nun könne ihnen nichts mehr passieren.
Dafür war ich in ihren Augen schon so gut wie tot.

Die von Ihnen erwähnten Berichte, die sagen dass von 100 Corona-Toten, 95 ungeimpft sind, sind geschätzt 1 Monat alt. Gem. aktuellen Zahlen aus der CH, sind in der Kalenderwoche 44, 15 Personen an Covid gestorben, alle über 60 Jh. alt. 10 davon waren geimpft, also 66.6%

Egal ob man Ihre Zahlen von vor 4 Wochen oder die aktuellen Zahlen nimmt, die Behauptung, dass Geimpfte nicht an Covid sterben, ist 100%ig falsch.

Dass Sie nun der Meinung sind, wer die Wahrheit sagt, verharmlost Covid u.stellt die Impfung als gering nützlich dar, sagt eigentlich schon alles.

Mein Risiko schwer zu erkranken od. zu sterben, liegt bei 2%, mit Impfung komme ich auf 1%.
Es tut mir leid, aber sehr viel geringer geht ja gar nicht, auch Geimpfte haben ein Restrisiko

Ich wünsche Ihnen alles Gute.
Ole Bayern 09.11.21 17:30
Herr Strauss
... auch Sie haben ja vollkommen Recht .
Nur ich will entweder in Thailand Urlaub machen oder geschäftlich was " reissen " , und ebem nicht ... sollte es auch nur im unwahrscheinlichsten Fall geschehen .... in Thailand im KKH zu landen zu Quarantäne oder schlimmer gar intubiert werden zu müssen im Top - Krankenhaus .
Na dann ... " Gute Nacht , Nachtigall " .
Bei Residenten , oder Leuten die nach langer Zeit ihre Familie / Besitztümer und ggl. wiedersehen wollen / müssen , mag die Situation anders sein... alles ok !!

Und sollte Ihre Sitznachbar im Flieger , neben dem Sie 12 Std. sitzen , wider erwarten infiziert sein , und da ist Ihr eigener PCR - Test mal vollkommen irrelevant , ist die Gefahr einer Infektion auf Sie gar nicht mehr so gering .
Und Stress oder körperliche Fitheit ist sicherlich ein Argument , aber kein wirklich Sicheres , um sich zu infizieren oder eben nicht .
Und ich persönlich gehe z.B. in Kinos , Sporthallen usw. im Moment nicht mehr , und in Diskos infolge Alters sowieso nicht .
Ok ... nun belassen wir es dabei und bleibt´s g´sund ... VG Ole
Strauss 09.11.21 16:50
Vorsicht heisst die Mutter der Porzelankiste
von der Sicht aus hast Du natürlich vollkommen Recht Ole. Da man sich aber je länger und mehr erst kurz vor dem Flug PCR testen lässt, ist die Gefahr einer Ansteckung im Flieger sehr gering. Da muss man sich erst auch noch anstecken lassen. Wer körperlich fit ist, und nicht unter Dauerstress steht und logischerweise geimpft ist, sollte keine Angst haben in Thailand in einem deren Top Krankenhäusern am Sauerstoffschlauch zu landen. Wer reisst in den grossen Räumen Discos, Restaurants dauernd die Fenster auf ? Auch die Schulhäuser haben diesbezüglich noch technischen Nachholbedarf. Da sind die Flugzeuge viel weiter............
Derk Mielig 09.11.21 16:20
...es gibt natürlich keinen Bezug...
Natürlich haben Sie mit dieser Darstellung der Ansteckungsmöglichkeit vollkommen recht.
Nur, dass der Unterschied des Flugzeuges zu einem Raum in einem Haus eben sei, dass man diesen Raum zumindest lüften könne, passt nicht so recht zur Problematik, da es sich dann aller Voraussicht nach um einen privaten, und nicht um einen öffentlichen, Raum handeln dürfte. Versuchen Sie mal beim Einkauf, den Supermarkt zu lüften. Oder im Winter einen vollen Bus. Dagegen ist ein Passagierflugzeug relativ safe.
Bleibt trotzdem, aktuell, die Frage, was mit den Mitreisenden passiert, wenn einer von 300 bei der Ankunft positiv getestet wird.
Ole Bayern 09.11.21 16:00
Herr Strauss....es gibt natürlich keinen Bezug...
..ausschließlich auf Thailand. Sebstredend gilt das für alle Langstreckenflüge. Aber wir sind hier nunmal im Thai - Forum und nicht im Forum für Peru, Bolivien oder Afrika usw.
Das Problem welches ich und Andere ansprachen haben Sie offensichtlich nicht so recht verstanden, oder verstehen wollen.
Die Frage ist eben, sollten ein Mitreisender, aus welchem Grund auch immer, in Bangkok positiv aus dem Flugzeug steigen, was passiert dann mit den anderen Fluggästen, zumindest mit denen, welche in unmittelbarer Nähe saßen im Flieger 12 Std. lang? Quarantäne?
Und wenn schon die Hühner lachen nur soviel, ich schrieb es bereits. Sie gehen 3 Tage vor dem Flug in Deutschland zum PCR - Test. Danach leben Sie Ihre Leben weiter wie immer, Einkaufen, u.U. Arbeiten, und in diesen 3 Tagen NACH dem PCR - Test stecken Sie sich irgendwo an. Bei der momentanen Inzidenz in D durchaus möglich, oder ?
Sie merken nichts hiervon - da Inkubationszeit so ab ca. 4 Tagen - aber wenn Sie in TH ankommen sind Sie positiv, und zwar wegen eines Ansteckungsfall noch in D, lachen dann die Hühner immer noch ?
Sie sitzen möglicherweise dicht gedrängt in der ECO - Class, schlafen, essen, husten mal wegen trockener Luft usw.
Und nun entsteht möglicherweise das Problem, auf Welches ich in meinem Beitrag hinwies.
Und dieses Risiko kann und will ICH nicht eingehen, wenn Sie es wollen ist es ok.
Und der Unterschied des Flugzeuges zu einem Raum in einem Haus ist eben, ich kann einen Raum zumindest lüften !

VG Ole





Strauss 09.11.21 15:00
Malt nicht den Teufel an die Wand
Gerade wenn man nach Thailand fliege ( und nur dorthin) könnte man sich im Flieger anstecken ? Also jeder andere Raum im dem sich viele Leute aufhalten soll da ohne Flugzeug Belüftung sicherer sein. Da lachen ja die Hühner. Schliesslich ist man geimpt.100% ige Sicherheit und Garantie gibt es im Leben gegen nichts.....
Thailand Fan 09.11.21 07:00
@al.
Da Corona bekanntlich pandemisch ist, wird sich unweigerlich JEDER über kurz oder lang infizieren. Ich kann nur jedem wünschen, dass er dann das Risiko eines schweren (evtl. tödlichen Verlaufs) durch Impfung minimiert hat.
Zur Öffnung kann ich nur frei nach B.Brecht sagen: Stell Dir vor, Thailand ist wieder offen und keiner fliegt hin.
Derk Mielig 08.11.21 22:10
Immer wieder behaupteten Airlines zuletzt, ...
... die Luft in ihren Maschinen sei in etwa so rein wie im OP - Saal, ...

Zum Glück hat das hier keines der Supergenies behauptet. Ich dagegen behaupte, dass man als Privatperson kaum Zugang zu Räumen erhält, in denen die Luft besser gereinigt wird als in einem Passagierflugzeug.
Ole Bayern 08.11.21 22:00
An die Supergenies hier im Forum - Auzug aus der
" Zeit " Thema Wissen
" Immer wieder behaupteten Airlines zuletzt, die Luft in ihren Maschinen sei in etwa so rein wie im OP - Saal – da man ebenfalls Hepa-Filter verwende. In weniger Minuten würde die Luft komplett also ausgetauscht.
Doch bei genauem Hinsehen zeigt sich: Das stimmt nicht.
Was richtig ist: Auch in Flugzeugen sind Hepa-Filter verbaut. Verbrauchte Kabinenluft wird in Lüftungsschlitze zwischen Kabinenboden und Wand gesogen, von Partikeln bereinigt und anschließend mit Frischluft von draußen vermengt. Über Düsen an der Kabinendecke strömt sie zurück in den Passagierraum. So soll ein senkrechter Luftstrom zwischen Düse an der Decke und den Abluftsystemen am Boden entstehen.
Das Problem: Bis durch diese Technik wirklich die komplette Luft ausgetauscht ist, dauert es länger als nur ein paar Minuten. Und in dieser Zeit sitzen die Passagiere auf engstem Raum zusammen – keine Chance, den nötigen Abstand zu halten.
Weder die größeren Tröpfchen noch die kleineren Aerosole werden also immer schnell genug aus der Luft gefischt, bevor der Sitznachbar oder weiter weg sitzende Mitreisende sie einatmen. Außerdem ist auch die Theorie, die Luft ströme stets aus der Lüftung unter der Decke geradewegs nach unten, um am Boden als Abluft wieder ins Filtersystem zurückgeführt zu werden, von Wissenschaftlern schon widerlegt.
Die Behauptung, Flugreisen seien – zumindest was das C -19-Ansteckungsrisiko angeht – so sicher wie eine Blinddarmoperation, ist also schlichtweg falsch. "
Derk Mielig 08.11.21 20:10
Ansteckung im Flieger?
Die Luft in Flugzeugen wird abgesaugt, gefiltert, mit Außenluft gemischt und durch die AC wieder in das Flugzeug geblasen. Hinzu kommt die Maskenpflicht. Das schließt Übertragungen von Viren weitestgehend aus.
Das zeigen mehrere Studien zur Thematik des Ansteckungsrisikos.
Ole Bayern 08.11.21 19:20
Nochmal ein Beitrag ....
... zum Infizieren im Flieger bei der Anreise.
Ich war gerade mit meinem Schulfreund ( Arzt ) gemeinsam Mittagessen .
Thema Nr. 1 ... klar ... Corona .
Ich fragte ihn weshalb man z.b. in Thailand C - positiv aus dem Flieger steigt , obwohl man z.B. in Deutschland einen negativen PCR - Test beim Einsteigen ins Flugzeug vorweisen muß .
Wie ich es mir auch schon dachte , hat er mir nochmals bestätigt.....
Der PCR Test vor Abflug muß derzeit innert 72 Std. erfolgen , also innert der letzten 3 Tage .
Bei der derzeitigen Inzidenz von z.B. teilweise < 500 /100.000 in Teilen Oberbayerns und ca. 600 in Österreich kann es durchaus sein,
daß man sich in der verbleibender Zeit ( Test - Abflug ) von 3 Tagen ansteckt , bzw. selbst innert der Inkubationszeit ist und schon infiziert war , aber noch kein Anzeichen beim PCR - Test erkennbar war .
Und bei einem Flug von ca .12 Std. in einer ca. 500 m² " Aluschachtel " verwundert es sowieso , daß bisher nur einige Wenige z.B. in Thaland infiziert ankamen .
Bei ständiger Erhöhung der Inzidenz in Mitteleuropa wird nicht ausbleiben, daß in naher Zukunft mehr Infizierte aus dem Flieger in TH steigen.
Dagegen helfen eigentlich nur eng zeitnahe PCR - Tests vorm eigentlichen Abflug , am besten max.12 Std. davor.
Dies ist natürlich logistisch schwierig , aber bei dem derzeitigen Infekionsgeschehen und der Geschwindigkeit der Infektionen - z.B. in D und Österreich - eigentlich das einzige wirksame Mittel .

Es bleibt sehr spannend .......

VG Ole
Konrad Wörndle 08.11.21 19:20
Sputnik V
Carl meine zukünftige Frau ist mit Sputnik V geimpft Sie hatte den einen Tag im Hotel und konnte dann in unser Apartment in Bangkok.
Was die Personen betrifft die positiv einreisen habe ich folgenes gefunden.
Bei einem positiven PCR-Test erfolgt unabhängig vom Impfstatus die weitere Isolierung und ggfs. Behandlung in einem Krankenhaus oder einer anderen von der thailändischen Regierung dafür vorgesehenen Einrichtung.
Die Anordnung einer Quarantäne kann auch bei Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person (Mitreisende) erfolgen. Quarantäne, Isolation und Behandlung sind kostenpflichtig. Reisende sollten im Vorfeld klären, ob ihre Versicherung die Kosten einer staatlich angeordneten Quarantäne oder Isolation auch bei symptomfreiem Krankheitsverlauf übernimmt.
Somit kann es sein, dass der ganze Flug in Quarantäne muss.
Hans-Dieter Volkmann 08.11.21 18:25
TheO Swisshai 08.11.21 14:59
Wie Sie es darstellen: "zu glauben es würden nur die Ungeimpften sterben u.s.w." ist eine übertriebene Darstellung.
Realität ist z.B. in deutschen Krankenhäusern, nach den Medienberichten, das von 100 an Corona Verstorbenen, 95 ungeimpft sind. Das muss man den Menschen klar machen. Da ist die Behauptung es handele sich um eine Pandemie der Ungeimpften ja schon angebracht. Solche Fakten braucht man doch gar nicht diskutieren. Warum nur stellen Sie die Impfung an sich, als so gering nützlich dar? Das Risiko der Geimpften ist nicht nur etwas geringer als bei Ungeimpften, wie Sie behaupten, sondern sehr viel geringer. Aber ihre Darstellung der Verharmlosung ist, erlauben Sie mir das zu sagen, für einen großen Teil der menschlichen Gesellschaft typisch. Party machen, Urlaub machen und berufliche Aktivitäten sind wichtiger als sich einmal Gedanken zu machen ob und welche Ursachen es geben könnte. Vergessen wir nicht die von Menschen gemachte Umweltbelastung. Ich aber gehöre zu den Menschen die sich folgende zweitausend Jahre alte Worte zu Herzen nehmen: "Kein Mensch würde überleben, würde diese Zeit nicht verkürzt". Niemand muss meine Einstellung teilen, aber jeder kann. In diesem Sinne, Herr Swisshai, wünsche ich ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit.
Michael Meier 08.11.21 18:24
@ Hai
Ich glaube ganz fest daran dass die Wissenschaft es hinkriegt. Es hat 15 Jahre gedauert bis man für HIV auch die passende Medizin entwickelt wurde.
Strauss 08.11.21 16:30
Chris
Es ist sehr unwahrscheinlich, dass viele dort in Thailand positiv aus dem Flieger steigen. Alle wurden ja vorher PCR getestet. Selbst über Transit in Dubai, Doa oder woanders.Falls doch,wer soll denn da gleich umkehren müssen... Die Krankenhäuser stehen denen bei uns in nichts nach. Und man hat als erstes Hotel vorteilhaft ein SKA gebucht, also quarantänetauglich. Die Preise sind nicht überrissen.Selbst wenn da mal einer im worstcase noch eine Woche dran hängen müsste.
Joerg Obermeier 08.11.21 16:10
@ Michael Meier 08.11.21 13:40
Da stimme ich Ihnen völlig zu. In Europa hatte jeder der wollte ein Impfangebot und sobald das in Thailand auch so sein wird, warum denn nicht? Und wenn die Krankenhäuser voll laufen, die Unbelehrbaren schlicht und ergreifend raus in den Gang rollen. Die wollen das gar nicht anders. Die "Tyrannei der Ungeimpften" (Frank Ulrich Montgomery) mit dem Ultraquatsch (Markus Söder) muss endlich mal Schluss sein.
Chris Hubert 08.11.21 15:00
Positiv gestest
Liebes Farang Team

Es wäre interessant zu erfahren wie mit den positv Getesteten verfahren wird.
Müssen Diese nun in 10Tage ASQ zu bezahlte Quarantäne, postwendend retour, Quaratäne Zentrum bzw. was wird auferlegt?

Ebenso interessant wäre wie mit den restlichen Fluggästen des jeweiligen Fluges mit positiv Getesteten an Bord verfahren wird = Alle Fluggäste müssen wie gehabt in Quarantäne oder wie wird hier vorgegangen?

Liebes Farang Team, könnt ihr das bitte noch genauer recherchieren?

Vielen Dank
Chris, Salzburg
TheO Swisshai 08.11.21 14:59
@Michael Meier / Mit dem Virus leben
Grundsätzlich bin ich schon lange dieser Meinung. Die Welt muss mit mit Covid leben, so wie es auch mit der Influenza der Fall ist.

Allerdings ist es ein Fehler zu glauben, es werden nur die Ungeimpften sterben und das Problem sei gelöst sobald alle geimpft sind.

Inzwischen sollte ja jeder wissen, dass sich auch Geimpfte anstecken und das Virus weiterverbreiten.können. Auch schwere Verläufe und Totesfälle sind bei Geimpften bereits keine Seltenheit mehr. Lediglich das Risiko ist bei Geimpften etwas geringer als bei Ungeimpften.

Es ist daher wichtig, dass auch Geimpfte die Hygienemassnahmen ernst nehmen.

Vielleicht gibt es ja irgendwann eine bessere Impfung, die auch effektiv vor einer Ansteckung schützt.
Michael Mühlpforte 08.11.21 14:56
Unvollständig
Wo werden die Hotels für Kho Samui aufgeführt. Wann wird das vervollständigt .?
Ling Uaan 08.11.21 14:50
Khun Weber,
stimmt, aber für Personen die einreisen ist Sputinik V anerkannt - allerdings nur für die Sandbox Programme, lt. Königlich Thailändisches Generalkonsulat München.
Carl Weber 08.11.21 14:30
Russische Einsreisende??
Meines Wissens wurde der russische Impfstoff Sputnik V in Thailand noch nicht anerkannt. Andere Impfstoffe sind in Russland gar nicht verfügbar.
Michael Meier 08.11.21 14:20
@ Mischel
Das Glas ist immer halb Voll. ( bei mir ) Die Wissenschaft wird perfekte Vaccine erforschen und gute Medizin für Erkrankung und das Leben wird seinen sozialistischen Gang weitergehen.
Wolfgang Mischel 08.11.21 14:10
#Michael Meier : Der LETZTE Mensch wird .....
..... es begreifen und denken : "Oh shit - und nu ?"
Strauss 08.11.21 14:00
Michael du triffts den Nagel auf den Kopf
Entweder sterben wir an den Folgen der Impfung oder an Corona oder an doch was anderem. Das Leben ist nicht unendlich.90 jährige impfen und glauben das gäbe Garantie 120 zu werden.............
Dies gilt auf der ganzen Welt nicht nur in Europa, auch im Fernen Osten. Das gesamte Leben ist ein Risiko, die Natur ist so aufgestellt, dass nur die Stärksten überleben.
Michael Meier 08.11.21 13:40
Wann wird der letzte Mensch
begreifen dass man Covit nicht aufhalten kann ? Ob man öffnet oder nicht ist völlig Wurscht . Die Welt muß lernen mit dem Virus zu leben und es wird funzen wenn alle Menschen geimpft sind . Die infizierten Ungeimpften genesen oder sterben und fertig ! ! !
Hammer 08.11.21 13:30
Wieso ohne Quarantäne???
Auch bei nur einem Tag, kann man doch nicht keine Schreiben!

Wobei, ich kann auch mit dem einen Tag leben, zur Not hätte ich dann ab nächster Woche auch die 15 Nächte wieder genommen
Klaus Olbrich 08.11.21 13:20
Die Öffnung kommt viel zu ueberhastet und zu frueh. Es wird ein Fiasko geben. Die Ansteckungen kommen, da kann man sich bemühen und Hürden und Kontrollen aufbauen, was man will. Der Virus laesst sich nur verlangsamt aufhalten. Alles andere wird seinen Weg finden. Aus den Nachbarländer Thailands wird auch verstärkt der Virus ins Land kommen.
Ingo Kerp 08.11.21 12:30
Thailand hat sich geoeffnet und kaum einer will dahin. Jetzt hat man lt. Medienmitteilung erkannt, das andere Destinationen sich ebenflls geoeffnet haben und, wegen einfacherer Einreise, auch Touris anziehen. Vielleicht sollte TH seine Einreisebedingungen dem anpassen.
Timucin Batur 08.11.21 12:20
Touristisch
Ab 1.November mit einen Tag Quarantäne geöffnet.
Aber leider wieder mit strengem Regeln:(

Deswegen schätze ich die nach Thailand Reisen
70 % Familien Gründe.
20% wegen Heiraten.
5% Geschäftlich und 5% Touristisch.