Wilder Elefant setzt sich auf ein Auto

Immer wieder kommt es im Khao-Yai-Nationalpark auf ein Aufeinandertreffen zwischen Tier- und Menschenwelt. Foto: Facebook/Baan Suan Phu Kradat
Immer wieder kommt es im Khao-Yai-Nationalpark auf ein Aufeinandertreffen zwischen Tier- und Menschenwelt. Foto: Facebook/Baan Suan Phu Kradat

NAKHON RATCHASIMA: Nachdem ein Video auf sozialen Netzwerken für große Aufmerksamkeit sorgte, das einen wilden Elefanten zeigt, der sich auf ein durch den Nationalpark Khao Yai fahrendes Auto setzte und erheblich beschädigte, veröffentlichten die Parkbeamten am Mittwoch zehn Regeln, die befolgt werden sollten, wenn Autofahrer einem wilden Elefanten begegnen.

Am Dienstag gegen 16 Uhr kam der Elefant Deu auf der Thanarat Road im Khao Yai zu einem Toyota, rieb sich an dem Fahrzeug, bevor er sich voll auf das Auto setzte. Die in Panik geratenen Insassen mussten warten, bis sich der Dickhäuter weiterbewegte. Erst dann konnten sie weiterfahren. Der Nationalpark erstreckt sich über die Provinzen Nakhon Ratchasima, Prachin Buri, Saraburi und Nakhon Nayok. Besonders in den Wintermonaten kommen Dickhäuter aus dem Dschungel und laufen entlang der Straßen.

Die Liste der Gebote und Verbote lautet wie folgt:

1. Halten Sie einen Abstand von mindestens 30 Metern zu den Elefanten und fahren Sie zurück, wenn Dickhäuter sich dem Auto nähern.

2. Lassen Sie den Motor immer laufen.

3. Lassen Sie das Licht nachts an, aber verwenden Sie niemals Blinker.

4. Steigen Sie niemals aus dem Auto und nähern Sie sich nicht den Elefanten.

5. Elefanten haben ein gutes Gehör; wenn Sie den Motor abstellen, nähern diese sich dem Auto.

6. Wenn ein Auto vor Ihnen fährt, achten Sie auf ausreichenden Abstand zu diesem Fahrzeug.

7. Wenn sich Elefanten nähern, fahren Sie langsam in die Richtung, in der sich die wenigsten Elefanten befinden.

8. Stoppen Sie ihr Auto nicht, um die Elefanten zu beobachten oder zu fotografieren.

9. Benutzen Sie niemals Ihre Hupe und machen Sie keine lauten Geräusche.

10. Blitzlicht ist verboten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Hansruedi Bütler 31.10.19 20:29
Ein Rätzel ist gelöst
Wie OTTO-Fanten entstanden ist seit geraumer Zeit bekannt. Ab jetzt ist auch ersichtlich wie Auto-Fanten entstehen.
Ingo Kerp 31.10.19 16:35
Der unter dem Elefanten steckende Toyota Altis ist ein Auto für 5 Personen, also kein Kleinwagen. Sieht man den Elefanten auf der Kofferraumhaube sitzen, wird erkenntlich, wie groß so ein Tier ist.