Wien als Reiseziel beliebt wie nie

​Bürger sehen Tourismus positiv

Touristen auf dem Wiener Naschmarkt. Foto: epa/Mauritz Anti
Touristen auf dem Wiener Naschmarkt. Foto: epa/Mauritz Anti

WIEN (dpa) - Wien ist als Reiseziel so beliebt wie nie. Nach einem Rekordjahr 2018 mit 16,5 Millionen Nächtigungen gehe die Tourismusbranche davon aus, dass bis 2020 die Marke von einer Milliarde Euro beim Nächtigungsumsatz erreicht werde, teilte Wientourismus am Mittwoch mit.

Deutsche Touristen stellten im vergangenen Jahr erneut die wichtigste Gruppe der Reisenden. Besonders deutlich stieg die Zahl der Gäste aus China mit einem Plus von 15 Prozent bei den Übernachtungen. Im Dezember sei Wien mit einer Zimmerauslastung von mehr als 85 Prozent die am stärksten gebuchte Metropole Europas gewesen. «Es war ein fulminantes Jahr», sagte Tourismusdirektor Norbert Kettner.

Die Wiener sehen den wachsenden Tourismus offenbar gelassen. Nach einer laut Wientourismus repräsentativen Umfrage beurteilen 94 Prozent der Einheimischen das Interesse der Besucher an der Stadt positiv. Neue Tipps sollen die Gäste, von denen die Hälfte erfahrungsgemäß schon einmal in der Stadt war, auf weniger ausgetretene Pfade leiten und besser in der Stadt verteilen. Eine Online-Kampagne, auf das ständige Fotografieren mit Smartphones zu verzichten und lieber die besonderen Momente bewusst auf sich wirken zu lassen, habe viel Aufmerksamkeit erfahren. «Wir sind keine Missionare», sagte Kettner. Aber die Kampagne sei ein Beitrag zur Frage des Handyverzichts in bestimmten Situationen gewesen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.