Westlicher Ausländer treibt tot im Meer

Rettungskräfte bergen die bisher unidentifizierte Leiche aus dem Meer. Foto: The Thaiger / Newshawk Phuket
Rettungskräfte bergen die bisher unidentifizierte Leiche aus dem Meer. Foto: The Thaiger / Newshawk Phuket

PHUKET: Etwa 500 Meter vom Karon Beach entfernt wurde am Mittwoch eine im Wasser treibende Leiche aus dem Meer geborgen.

Nach Aussage der Behörden soll es sich um einen westlichen, männlichen Ausländer handeln. Der Mann war bekleidet mit einem schwarzen Trägershirt, blauen Shorts und schwarzen Adidas-Turnschuhen mit weißen Sohlen. Da er keine Ausweisdokumente bei sich trug, ist seine Identität bisher ungeklärt. Die Leiche wies keine Verletzungen auf und wurde zur Autopsie ins Krankenhaus in Samkong gebracht, um die genaue Todesursache in Erfahrung zu bringen. Ein Fischer stieß auf den im Meer treibenden leblosen Körper und rief die Rettungskräfte der Ruamjai Foundation zu Hilfe. Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen, um die Identität des Mannes in Erfahrung zu bringen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Manuela Bär 13.07.19 03:58
Ein Deutscher?
Gesucht wird ein Deutscher, 48 jähriger Mann, blaue Augen, lichtes Haar, blond, ca 110 Kilo schwer, seit dem 5.07 kein Lebenszeichen mehr von ihm. An wen muss oder könnte ich mich wenden.
Jürgen Franke 12.07.19 23:59
Am Meer kann es nicht liegen,
denn seit vielen Tagen sind rote Flaggen als Hinweis, nicht ins Wasser zu gehen aufgestellt. Wenn er nicht alleine eingereist ist, wird er sicherlich auch vermißt werden.
TheO Swisshai 12.07.19 20:47
Was ist los im Meer um Phuket ?
Es ist nicht mal eine Woche her, seit ein ca. 40 jähriger Farang tot an den Strand gespült wurde. Auch er soll angeblich ertrunken sein.