Weiterhin Maskenpflicht in Bus und Bahn

Foto: epa/Narong Sangnak
Foto: epa/Narong Sangnak

BANGKOK: Das Tragen von Gesichtsmasken in öffentlichen Verkehrsmitteln und in Kinos ist weiterhin vorgeschrieben, so das Gesundheitsministerium.

Wie Dr. Aekkachai Piansriwatchara, stellvertretender Direktor der Gesundheitsabteilung des Ministeriums für öffentliche Gesundheit, am Donnerstag (29. September 2022) erneut erklärte, wird Covid-19 am Samstag (1. Oktober 2022) von einer gefährlichen übertragbaren Krankheit in eine übertragbare Krankheit unter Überwachung herabgestuft.

Die Gesundheitsabteilung hielt nach der Neueinstufung des Virus eine Pressekonferenz über Hygiene- und Umweltgesundheitsstandards ab.

Zu den angesprochenen Themen gehörten die Besorgnis über Unternehmen mit höherem Risiko und die Frage, ob die thailändische Stop-Covid-19-2-Plus-Plattform bestehen bleiben wird.

Dr. Aekkachai sagte, dass trotz der Lockerung der meisten Maßnahmen die Reinigung der üblichen Kontaktstellen und Untersuchungen am Arbeitsplatz weiterhin erforderlich sein werden. Mit diesen Maßnahmen soll die Sicherheit der Bevölkerung gewährleistet werden.

Allerdings wird das Ministerium die Maßnahmen für einige Unternehmen mit höherem Risiko mäßigen, während die oben erwähnte Plattform beibehalten wird, da diese Unternehmen das Gesetz über die öffentliche Gesundheit und das Gesetz über übertragbare Krankheiten befolgen müssen.

Dies schreibt vor, dass die Menschen bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel oder beim Kinobesuch Gesichtsmasken tragen und sich so weit wie möglich an die Regeln des sozialen Abstands halten müssen, so Dr. Aekkachai.

Auf die Frage, wie sich das Leben der Menschen verändern wird, antwortete er, dass es sich verbessern wird, da das Gesundheitsbewusstsein der Menschen besser ist als zu Beginn der Pandemie.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Mr. Litschi 01.10.22 21:50
Wovor Maske schützen
@ Dracomir Pires, solch ein Humor. Ziehe trotzdem, wo nötig, eine Maske an, auch um das Grinsen über manche Farangs zu verdecken.
Dracomir Pires 01.10.22 17:24
Lauterbach hätte seine helle Freude
Wovor sollen die Masken schützen? Kommt endlich zur Normalität zurück.
Freddy 01.10.22 17:20
Unsinn bleibt Unsinn
@Carl Weber
Die sogenannten Statistiken sagen gar nichts darüber aus, ob jemand WEGEN oder MIT "Corona" festgestellt mittels einem positiven TEST im Krankenhaus ist. Und auch die Todesfälle sind eben NICHT aufgeschlüsselt. Deswegen ist es eine unsinnige Aussage dass die Leute AN Omikron versterben. Die können genauso gut MIT Omikron versterben ohne jegliche Symptome hinsichtlich "Covid" - und zählen unsinnigerweise als "Covidtote".
Zudem ist es einfach so, wer gerade dabei ist diese Welt schwerkrank zu verlassen, für den ist jede kleine Infektion, egal ob bakterieller oder viraler Art, eventuell der berühmte Tropfen...
Die letzte Zahl aus Thailand die ich kenne war 14 "Covid"-Todesfälle an einem Tag - von ca 2000 Toten täglich in Thailand. In D sind 50% der Intensivpatienten nicht wegen, sondern mit "Corona" wegen völlig anderer Grunderkrankungen im Krankenhaus. Nehmen wir das mal als Grundlage, dann bleiben 7 Todesfälle "an" übrig. Davon sind vermutlich wie in D 80% jenseits der 70 oder 80 Jahre alt. Leider liegen die Zahlen nicht so aufgeschlüsselt vor.
Dann wäre die Panik beim größten Teil der Bevölkerung nämlich möglicherweise zu Ende.
Ach so, da war ja noch Long Covid. Wollen Sie sagen, wer Maske aufhat, bekommt kein Long Covid? Es gibt keinen Unterschied in den Infektionszahlen zwischen Ländern mit und ohne Maskenunsinn....Und bittte nicht die Laborversuche anführen,wo Masken mit Klebeband oder Knetmasse abgedichtet werden - und dann die Viruslast um einige % senken
Carl Weber 01.10.22 12:00
Vernünftige Entscheidung
@Freddy, Vor was schützen?? Auch die Omikron BA 3 - BA 5 bringt nicht wenige Menschen ins Krankenhaus, auch Intensivabteilung (siehe Statistiken) und tatsächlich sterben auch Menschen an den "milden Symptomen". Zum Zweiten sollte immer an die Long Covid-Problematik gedacht werden, die wissenschaftlich noch nicht vollkommen verstanden wird, unter der aber Menschen monate- oder sogar jahrelang leiden können.
Freddy 30.09.22 20:10
Schützen vor WAS bitte schön?
Wenn mir jetzt noch jemand erklären kann, vor was die Behörden die Bevölkerung schützen wollen? Covid im Sinne der ursprünglichen Erkrankung gibt es gar nicht mehr, seit Omikron gibt es eine "Omikronitis", eine milde Erkrankung der OBEREN Atemwege (Chefarzt der Lungenklinik Moers).
Aber eine Bevölkerung in Dauerpanik ist ja auch leichter zu steuern.....
Mr. Litschi 30.09.22 19:50
Vernünftige Vorsicht
Ist ja schon alles besser und lockerer geworden, daher vernünftig für alle.