Weiterer Toter nach Christchurch

türkischer Verletzter stirbt

Foto: epa/Martin Hunter
Foto: epa/Martin Hunter

ISTANBUL (dpa) - Rund sechs Wochen nach den Moscheeangriffen in Neuseeland hat sich die Zahl der Todesopfer auf 51 erhöht.

Ein im März verletzter türkischer Staatsbürger ist gestorben, wie Außenminister Mevlüt Cavusoglu am frühen Donnerstagabend Ortszeit auf Twitter bestätigte. «Wir haben leider unseren Bürger Zekeriya Tuyan verloren, der bei dem verräterischen Terrorangriff im neuseeländischen Christchurch schwer verletzt worden war», schrieb Cavusoglu, der auch der Familie sein Beileid aussprach.

Bei den Angriffen eines australischen Rechtsextremisten waren mehrere Dutzend Menschen verletzt worden. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sagte damals, unter ihnen seien mindestens drei türkische Staatsbürger.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields

No comments found. Be first to write a comment.