Weiter hohe Covid-19-Fallzahlen in Thailand

Foto: Thai News Reports
Foto: Thai News Reports

BANGKOK: Das Gesundheitsministerium meldete am Freitagmorgen 117 weitere Covid-19-Todesfälle und 17.345 Neuinfektionen.

In der allgemeinen Bevölkerung gab es binnen 24 Stunden 16.664 Fälle und 681 unter Gefängnisinsassen. 10.678 Patienten wurden als genesen diagnostiziert und aus den Krankenhäusern entlassen.

Seit dem 1. April, als die dritte Welle von Covid-19 begann, wurden 549.512 Infizierte und 4.585 Tote bestätigt. Seit Beginn der Pandemie Anfang letzten Jahres gab es 578.375 Infektionen und 4.679 Todesfälle.

Für die Provinz Chonburi bestätigte das Gesundheitsamt am Freitagmorgen weitere sechs Covid-Todesfälle und 914 Infektionen. Auf die Stadt Chonburi entfielen 286 der neuen Fälle, auf Sri Racha 258, auf Phanat Nikhom 83, auf Ban Bueng 68 und auf den Bezirk Banglamung mit der Stadt Pattaya 67. Die Gesamtzahl der Infizierten seit dem Beginn der dritten Viruswelle Anfang April erhöhte sich auf 24.420 und die der Toten auf 120.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Strauss 02.08.21 03:40
neue Hinreise nach Thailand fraglich
Nach ununterbrochen seit 20 Jahren immer im Winter dort,und man aber künftig nicht mit gültigem Test problemlos kommen und wieder Heimreisen kann, müssen wir zum Leid der dortigen Wirtschaft, vorläufig noch absagen.
Klaus Olbrich 31.07.21 15:02
Das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange.
Es wird die Zahl 20000 bald erreicht sein.!
Ingo Kerp 31.07.21 13:14
Die einzige Erfolgsurve in TH, kann nur das Covid-Virus verzeichnen.