„ThailandIntervac“ nach Datenleck offline genommen

Foto: Fotolia.com
Foto: Fotolia.com

BANGKOK: Die Webseite ThailandIntervac.com zur Registrierung von Ausländern für einen baldigen Impftermin gegen Covid-19 ist offenbar wegen eines Datenlecks von der Behörde für Seuchenkontrolle offline genommen worden.

Die Abschaltung der Webseite ist die jüngste in einer Reihe von peinlichen Problemen im Zusammenhang mit Ausländern in Thailand, die sich für Impfungen anmelden wollen. Am Wochenende tauchten in den sozialen Medien Berichte auf, dass durch eine Panne auf der Webseite einige Benutzerdaten für die Öffentlichkeit zugänglich waren. Offenbar war es möglich, die persönlichen Daten der letzten Person einzusehen, die sich auf der Website registriert hatte, berichtet „Thai Visa“. Zu den angezeigten Daten gehörten Name, Adresse, Geburtsdatum und Reisepassnummer.

Der bekannte Blogger Richard Barrow hat das Datenleck am Montag bestätigt. „Dringende Warnung: Wenn Sie die Website Thailandintervac.com nutzen, um sich für einen Impftermin zu registrieren, seien Sie sich bitte bewusst, dass alle Ihre persönlichen Daten frei verfügbar sind", twitterte Barrow. In einer Reihe von Tweets erklärte er, wie er in der Lage war, alle „fünf oder zehn Minuten" auf die Informationen eines anderen Nutzers zuzugreifen.

Richard stellte klar, dass er die Webseite nicht hackte, sondern dass die persönlichen Informationen für jeden, der die Webseite nutzte, frei zugänglich waren. Andere Benutzer, die Richards Twitter-Thread kommentierten, posteten Screenshots, die ebenfalls zu bestätigen schienen, dass auch sie in der Lage waren, auf die Informationen anderer Personen zuzugreifen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Ronaldo 15.06.21 17:00
Für Unter 60 noch nicht mal eine Registrierung
möglich, außer man ist Diplomat oder halbtot. Völlig entgegen den großspurigen Ankündigungen und Versprechungen der Verantwortlichen. (Stand 15.06. Nachmittag)
Norbert Kurt Leupi 15.06.21 16:30
Lachnummer oder... Herr Günter
" wenn das Paradies zur Hölle wird " ?
Werner Schilling 15.06.21 15:20
Registrierung, Impfung ...
Wo, Wann, Wie, ... ? Taeglich sich wiedersprechende Aussagen. Deshalb mein Rat abwarten, Augen auf (Infos sammeln) und wenn sich eine persoenliche Gelegenheit ergibt die man ergreifen kann dann "Fuesse in die Hand nehmen" und sofort aufbrechen sich impfen lassen und die Rechnung bezahlen. Rechnung aufheben da vielleicht als Impfnachweis zu gebrauchen. Halte an meiner Prognose fest das sich solche Impfgelegenheiten ab Okt. in Thailand auch fuer Expaten anbieten. Frueher ? Wers glaubt wird selig.
Günter 15.06.21 14:50
Lachnummer
Die ganze COVID-Kampagne hier mitsamt ihren Protagonisten (Chefsache PM!) ist zur grotesken Lachnummer verkommen. In höchstem Mass dilettantisch und peinlich.
Josef Reiter 15.06.21 13:40
Impfen
Liebe thailändische Regierung hier in Deutschland wird jeder geimpft wenn er geimpft werden will,egal woher er kommt . Meine Frau ist 50 J. und bereits 2.mal mit Biontec versorgt . Ohne Registrierung und so ein Mist .
Dieter Kowalski 15.06.21 11:50
IT-Sicherheit quo vadis ? Und das im Jahr 2021.
Eine Schande für alle beteiligten Programmierer.
Ingo Kerp 15.06.21 11:50
Wenn es alles nicht so traurig und tragisch wäre, koennte man sowohl über alles was die Impfungen anbelangt oder auch die Sandbox-Pläne, herzlich lachen und sich unterhalten lassen.