Was zum Geier

Foto: Wikimedia
Foto: Wikimedia


PHNOM PENH: Wie ein Goldschatz werden im Chepp Wildlife Sanctuary in Preah Vihear die drei erst im Januar 2018 entdeckten Nester des Kahlkopfgeiers Tag und Nacht von Tierschützern bewacht. Diese Geierart ist in Kambod­scha vom Aussterben bedroht.

Experten schätzen die Zahl der Sarcogyps calvus mit dem typischen roten Kopf auf höchstens noch 50 Exemplare. Neben den Kahlkopfgeiern kommen in Kambodscha noch die beiden Arten Schmalschnabelgeier und Bengalgeier vor. Alle drei Spezies gelten als besonders gefährdet und zählen zusammen nur 200 bis 300 Tiere.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.