Warnung vor aggressivem Adler

Fotos: Phuket Gazette
Fotos: Phuket Gazette

PHUKET: Die Behörden warnen vor einem Angriff von oben, der den Vergleich mit Hitchcocks Film „Die Vögel“ nicht zu scheuen braucht. Innerhalb weniger Tage wurden vier Personen von einem Adler angegriffen.

Die Kopfwunde einer Person, die von dem Greifvogel angegriffen wurde.
Die Kopfwunde einer Person, die von dem Greifvogel angegriffen wurde.

​Sie erlitten erhebliche Kopfverletzungen, einige von ihnen mussten im Krankenhaus mit mehreren Stichen genäht werden.

Seree Lapmak, OrBorTor-Vizepräsident in Kamala, warnte auf seiner Facebook-Seite vor dem aggressiven Greifvogel. Er forderte die Behörden auf, den Adler schnellstmöglich ausfindig zu machen und zu fangen, bevor er von den Einheimischen getötet wird.

Auch das Khao Phra Thaeo Wildlife Sanctuary appellierte an die Öffentlichkeit, das Tier – wenn möglich – zu fangen oder beim Auffinden des Vogels die Tierschützer zu informieren. Auch gilt zu klären, ob es sich um ein wildes Tier handelt oder ob es in Gefangenschaft von einer Person aufgezogen wurde. Ist zweites der Fall, soll die Person zur Verantwortung gezogen werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.