Walking Street wieder eine Fußgängerzone

Mit der nächtlichen Sperrung der Walking Street ist auch wieder das berüchtigte Nadelöhr zurück, der Verkehr staute sich hier am zurückliegenden Wochenende auf der gesamten Beach Road. Foto: Jahner
Mit der nächtlichen Sperrung der Walking Street ist auch wieder das berüchtigte Nadelöhr zurück, der Verkehr staute sich hier am zurückliegenden Wochenende auf der gesamten Beach Road. Foto: Jahner

PATTAYA: Die Pattaya Walking Street erfreute sich am zurückliegenden langen Wochenende (Tag der Arbeit und Ersatzfeiertag) hohe Besucherzahlen, nachdem die weltbekannte Rotlicht-Meile das erste Mal seit dem Ausbruch der Pandemie wieder nachts für den Verkehr gesperrt und zur Fußgängerzone umgewandelt wurde.

Auch wenn viele Nacht- und A-Go-Go-Clubs wieder geöffnet haben, insbesondere im mittleren Teil der Rotlichtmeile, ist dennoch nicht zu übersehen, dass der Strip noch einen langen Weg vor sich hat, um sich von den tiefsitzenden Schäden der Covid-19-Pandemie zu erholen.

Auch wenn viele Bars und Clubs im Kiez wieder geöffnet sind, hat die Pattaya Walking Street zum Erreichen des Vor-Corona-Niveaus noch einen langen Weg vor sich. Foto: Jahner
Auch wenn viele Bars und Clubs im Kiez wieder geöffnet sind, hat die Pattaya Walking Street zum Erreichen des Vor-Corona-Niveaus noch einen langen Weg vor sich. Foto: Jahner

Dutzende Beamte der Polizei und Touristenpolizei sowie freiwillige Helfer der Foreign Tourist Police Assistants (FTPA) patrouillierten das erste Mal seit fast zwei Jahren wieder durch die Walking Street und standen Touristen bei Problemen unterstützend zur Seite. Die Beamten stellten jedoch auch sicher, dass die obligatorischen Covid-19-Regeln – wie die Nase-Mund-Schutz-Pflicht – eingehalten wurden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Norbert K. Leupi 05.05.22 16:50
Von der Sau-Lust ....
zum Paulus ! Wenn jemand meint er sei etwas , aber doch nichts ist - betrügt sich selbst ! Ich mag das feurige Nachtleben , die meisten Tage in Pattaya waren für mich Nächte !
Klaus Roeper 04.05.22 18:50
Klaus an Fritz: guckst Du.......
Danke Fritz ! Kannte Ich schon. Wir teilen den gleichen Humor. Da haben mir echt die Worte gefehlt , als Ich das zum 1. mal gesehen habe. Einfach nur wiederlich und menschenverachtend. LG. Klaus
Klaus Roeper 04.05.22 15:40
Klaus @Fritz@Günter
Danke Fritz ! Googeln Kerp eingeben und dann sieht jeder seine Karriere in Thailand. OK jeder Mensch ist anders und das toleriere Ich auch. Das ist nicht mein Ding und werde so ein Verhalten niemals praktizieren.
Günter Ullmann 04.05.22 14:35
Spassverderber Ingo Kerb
nur weil er nicht mitmachen darf, und er um 18uhr zu Hause sein muss wo ihn die strenge Kammer erwartet, sollen es ihm alle gleichtun ?
Ralf Schumann 03.05.22 01:30
Stefan Maiwald 03.05.22 00:40
wenn man MNS richtig trägt passiert nichts 555
Stefan Maiwald 03.05.22 00:40
All diese Krankheiten..
.. kann man sich zuziehen, wenn man in Pattaya ein Bier trinken geht? Ach Gottchen, na dann bleibe ich lieber in Rayong...
Andreas Liliendam 02.05.22 20:00
@Arni in Berlin
Da frag ich mich ja, in welchen schlimmen Ecken du dich rumtreibst. Pass blos auf dich auf 555. Viele Grüße, AL
Ole Bayern 02.05.22 16:50
@Arni InBerlin
....also Sie verstehen es ja bravourös den Meisten schon im Vorfeld den Spaß verderben zu wollen,oder ?
Bei Ihrer Aufzählung möglicher Krankheiten stehen mir ja die Haare zu Berge 55555 , da wird so Mancher die Lust verlieren nach Pattaya zu kommen ...... Ich selbst aber nicht ... hab ein intaktes Imunsystem..... daher geht es bald wieder rüber für ein paar Tage.

VG Ole
Arni InBerlin 02.05.22 16:20
Mund-Nasen-Schutz
Der MNS schützt vielleicht vor COVID19 - auf den ersten Blick, und wohl auch gegen Lippenherpes.

Nur habt acht Jungs!

Es gibt ja noch anderes was man sich auf oder außerhalb der Rotlichtmeile zuziehen kann.

Chlamyden, Gonorrhö, Pilzinfektionen wie tiefe Trychophytie, Hefepilze und natürlich das altbewährte HIV in den Varianten I und II und noch so vieles andere, was ich nicht mal schreiben kann.

Auf gehts!
Armand Mantoan 02.05.22 14:43
Positiv ist natürlich dass wieder Leben und Touristen nach Pattaya kommen!Schlussendlich leben tausende Leute davon,op das dem Herrn Kerp gefällt oder nicht.Er scheint etwas naiv zu sein.Pattaya ist nun mal eine Spaascity mit allem Drum und Dran!Herr Kerp, in Pattaya gibt es noch andere Orte welche wegen ihrem Nachtsleben beliebt sind!
Jomtien Franky 02.05.22 14:00
Endlich...
...ist sie wieder offen!!! Das ist mal eine gute Nachricht für die Stadt, um aus dem Schlaf zu erwachen. Der Geisterstadt- Modus muss dringend abgeschaltet werden, und dies ist ein Schritt in die richtige Richtung! Auch, wenn Herr Kerp nicht müde wird, das Gebetsmühlen artig zu verurteilen und neidisch anzuprangern, die Walking Street gehört zu Pattaya wie der Eiffelturm zu Paris. Nur, dass es bald in Pattaya wieder mehr Pariser gibt, 555.
Eine schöne Nachricht für alle, die in der Pandemie keinen Job mehr hatten, es gibt wieder Hoffnung!
Ingo Kerp 02.05.22 13:40
Dann koennen die "Qualitätstouristen" ja wieder ihrem Drang nach Koerperlichkeit nachgeben und dank der in den Bars arbeitenden "Künstlerinnen" befriedigt den Tag beschließen. Glücklicherweise sind allerdings nicht alle Menschen gleich und frequentieren andere Destinationen als die Walking Street.