Vizebürgermeister legt sein Amt nieder

Poramet Ngampichet bemüht sich um eine neue Aufgabe in der nationalen Politik. Foto: PR Pattaya
Poramet Ngampichet bemüht sich um eine neue Aufgabe in der nationalen Politik. Foto: PR Pattaya

PATTAYA: Pattayas stellvertretender Bürgermeister Poramet Ngampichet ist von seinem Amt zurückgetreten, um sich bei den anstehenden Parlamentswahlen am 24. März als Abgeordneter für die Pro-junta-Partei Palang Pracharat aufstellen zu lassen.

Poramet wurde erst im September letzten Jahres von Pattayas neuem Bürgermeister Sontaya Khunpluem zu seinem Stellvertreter ernannt, der wiederum selbst von Premierminister Prayut Chan-o-cha als Stadtoberhaupt eingesetzt wurde. Zuvor war Poramet für Sontayas Phalang-Chon-Partei im thailändischen Unterhaus tätig, bis sein Sitz im Zuge des Militärputsches im Jahr 2014 geräumt wurde. In einem Online-Posting bedankte sich der 47-Jährige bei Sontaya für die Gelegenheit, sich zum Wohle von Pattaya für mehrere Monate engagiert haben zu dürfen. Gegenüber den Medien erklärte Poramet, dass er sich immer bemüht habe, in der nationalen Politik mitzuwirken, obwohl er bisher nie eine Kabinettsposition bekleidete wie sein Vater. Den Posten des stellvertretenden Bürgermeisters der Touristenmetropole hätte er angenommen, da zu dieser Zeit noch völlig ungewiss war, wann Neuwahlen stattfinden würde.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Roman Müller 18.02.19 13:45
Netto-Netto
unterm Strich dürften die "Früchte seiner Arbeit" überblickbar sein. Ich konnte jedenfalls keine Verbesserungen in Pattaya zur Kenntnis nehmen.