Visa-on-Arrival für Deutsche und Schweizer

Warteschlange vor der Immigration am internationalen Flughafen von Yangon. Foto: epa/Barbara Walton
Warteschlange vor der Immigration am internationalen Flughafen von Yangon. Foto: epa/Barbara Walton

YANGON: Deutsche und Schweizer Staatsangehörige können jetzt direkt bei der Ankunft an drei internationalen Flughäfen in Myanmar ein Visum beantragen.

Das Visa-on-Arrival kann an den internationalen Flughäfen Yangon, Mandalay und Nay Pyi Taw für 50 US-Dollar pro Person beantragt werden. Gemäß „Myanmar Tourism Marketing“ ist eine Registrierung im Voraus nicht nötig, da das Visum umgehend ausgestellt wird. Die Neuregelung trat am 1. Oktober für Bürger von Australien, Deutschland, Italien, Russland, Spanien und der Schweiz in Kraft. Zuvor wurden Visa-on-Arrival nur für sechs asiatische Länder angewendet.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.