Virusvarianten bestimmen Phuket-Aufenthalte

Foto: Tourism Authority Of Thailand
Foto: Tourism Authority Of Thailand

PHUKET: Die Art der Virusvarianten wird nach Angaben der staatlichen Tourismusbehörde (TAT) als Kriterium dienen, um Länder mit niedrigem bis zu einem mittleren Risiko und die erforderliche Mindestaufenthaltsdauer für ausländische Touristen in Phuket zu bestimmen.

Die Behörde für Seuchenkontrolle hat ein Komitee gegründet, das die Risikoländer anhand von Virusvarianten als Kriterien bewertet. Diese Informationen werden am 4. Juni zusammen mit dem Wiedereröffnungsplan der Insel an das Centre for Economic Situation Administration (CESA) übermittelt. Laut dem TAT-Gouverneur Yuthasak Supasorn ist die offizielle Ankündigung des Phuket-Sandbox-Modells in der „Royal Gazette“ für Mitte Juni vorgesehen. Zuvor müssen das staatliche Centre for Covid-19 Situation Administration (CCSA) und das Kabinett ihre Zustimmung geben.

Die TAT erwartet vom Phuket-Sandbox-Plan in den ersten drei Monaten über 11 Milliarden Baht an Einnahmen von 129.000 Touristen. Die Agentur hält an ihrem Ziel von 3 bis 4 Millionen ausländischen Urlaubern in diesem Jahr fest. „Das Phuket-Modell wird die Hochsaison im letzten Quartal und zu Beginn des nächsten Jahres beflügeln“, glaubt Yuthasak.

Krabi und Koh Samui wollen Touristen im Juli auf festgelegten Routen willkommen heißen, bei denen Ausländer am vierten Tag nach der Ankunft an Tourprogrammen teilnehmen können.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Hubert Küpper 04.06.21 03:00
@ Heinz Schär,
Versuchen sie ihren Flug umzubuchen nach Singapore. Und dann einen add on mit der SQ. Das dürfte nicht allzuviel kosten. Oder sofort den SQ Anschluss bei Swiss mitbuchen, das machen die . Lassen sie es doch 150 Franken kosten. 10 Mal besser als Quarantäne in BKK.
Ich habe die letzten 3 Tage diese Gespräche mit LH schon hinter mir... Das geht alles.
Dieter Krebs 02.06.21 14:40
Phuket
Ich glaube nicht, dass Thailand mit dem Phuket im July der große Wurf in Sachen Tourismus gelingen wird. Es ist zuviel hin und her. Nichts ist eindeutig, alles ist offen. Bestenfalls öffnen die Phuket im Jiuli und nach 4 Wochen steigt die Infektionsrate, weil die nicht geimpften Thailänder das Virus verteilen . Spätestens dann machen die die Insel wieder dicht und wenn man pech hat hängt man dann da fest.

Also ich sehe das sehr skeptisch.
Klaus Huber 02.06.21 14:00
Sandkastenspiele
Flugzeuge im Sandkasten hin und her zu schieben ist leider eine analoge und mittlerweile veraltete Vorhersagemethode. Mir ist letztes Jahr bei einem Kommentar klar gewesen, dass eine infizierte Maus über die grüne Grenze ... alles hinfällig macht. Genau das ist leider passiert.
Wenn man die Zahlen sieht, den gesamten asiatischen Raum sieht, mittlerweile sind alle Staaten, die die Pandemie bis jetzt ganz gut abgewettert haben, getroffen. Letztendlich sind es die neuen Stämme, die jetzt eine neue Situation schaffen. Taiwan ist das Paradebeispiel. Die Beta Variation (das ist doch die Brexit Version oder?) kam erst um Weihnachten herum auf und ist viel ansteckender als die ursprüngliche Form. Neuere Versionen nehmen auf Genesene keine Rücksicht (deshalb sollte man Genesene meiner Meinung nach auch von Testungen nicht ausnehmen), sinnvoll planen kann man damit nicht mehr - wer weiß denn was in 6 Monaten los ist.
Wir haben eigentlich ein Riesenmassel, dass die Zahlen in DE im Moment ein einigermaßen nettes Leben erlauben. Nicht auszudenken, was passiert wäre wenn die jetzigen "harten" Mutanten von Beginn an dagewesen wären.
Die Risikoabschätzung muss jeder selber machen - wie hoch ist das Risiko im Ausland auch geimpft zu erkranken.
Die Zielländer werden machen das Gleiche und am Ende muss halt alles zusammenpassen. Für einen geimpften sollte keine Quarantäne nötig sein, ist nicht meine Entscheidung, bei der Rückkehr dann schon eher - meiner Meinung nach.
Heinz Schär 02.06.21 13:20
@Huber Küpper
das sind exakt auch meine Gedanken. Wir haben leider nur Tickets von ZRH nach BKK LX180, müssten also in BKK aus- und wieder einchecken. Auch für solche Passagiere müssent die jetzt subito eine Lösung erarbeiten, aber das bleibt wohl ein fromer Wunsch. Leider setzten wir uns jetzt mit dem Gedanken auseinander, 15 Nächte ASQ in Bangkok, obschon wir beide geimpft sind. Wir müssen aber einreisen, da wir Familie in KKC haben und diese seit 1 1/2 Jahren nicht mehr besuchen konnten. Schwachsinn hoch10 mit der ASQ Regelung, aber was wollen wir machen...
Hubert Küpper 02.06.21 13:00
Internationale Einreise
Tja Herr Schär, genau das ist der Knackpunkt. Da gibt es ja momentan nur ne Handvoll Airlines ( EK, QR,EY,SQ, ) mit denen man das hinbekommt. Es kommen wohl noch Flüge via HKG und KUL dazu. Aber das ist natürlich alles Lachhaft.
Wir z.B. haben bereits LH/LX Tickets nach BKK und auch mit PG weiter nach HKT, aber halt via BKK. Wird ja auch von den Meisten so verkauft.
Die müsste ich jetzt wieder stornieren, oder nach SIN/HKG umbuchen um von dort direkt nach Phuket zu reisen. Und dies auch nur auf Verbindungen, welche mich nicht zwingen am HUB zwangsweise einen Stopp einzulegen. So kommt LH z.B. Mittags in Singapur an, SQ fliegt aber nur Vormittags 1 Mal nach HKT.
Warum wird nicht jetzt bereits daran gearbeitet, eine sichere Schleuse im Terminal A/B zu erstellen?
Terminal A Abflug aller normalen domestik
Terminal B Anflüge nur nach Phuket, welche von PG, TG und ThaiSmile durchgeführt werden.
Dann einen sicheren Transfer von international arrival nach Terminal B.
Warum nur PGTG und ThaiSmile ? Weil diese das Gepäck Durchladen von anderen, was die Billigairlines wie NOK, Air Asia etc. Nicht machen. Da müsste man ja aus und wieder einchecken.
Nur die Gedanken eines "Reiseprofis", der 25 Jahre in der Branche gearbeitet hat.....
F. 02.06.21 13:00
Nun ja
Ich gebe den meisten Kommentaren recht.
Bin aber überzeugt, dass die wirtschaftliche Entwicklung dem Realitätssinn auf die Sprünge helfen wird.
Die Aktionen werden dann mit Verwässerungseffekt „durchgesetzt“.

Noch herrscht die Einstellung, „wie machen wir uns am besten noch die Taschen voll und klingen dabei möglichst plausibel“, vor.

Das wird sich ändern.

Während dessen- ich glaub’s fast selbst nicht - habe ich mich über Kambodscha, Laos, die Philippinen und auch China informiert.

Ich liebe Thailand und bin kein Sextourist.
Dennoch auch andere Länder stehen nun bei mir am Start und haben Bedingungen von denen ich bisher nicht mal etwas ahnte.

Ich kann mir vorstellen dass das Andren auch so geht.

Das ist wirklich keine Trotzteaktion und auch die anderen Länder haben ihre Tücken ..,

Dennoch.

Thailand sollte aufwachen...
Ingo Kerp 02.06.21 12:50
Man muß es einfach so sagen. es ist traurig, das TAT so etwas noch in die Welt posaunt. Wenn sie so fest davon überzeugt sind, sollten sie vielleicht Lottozahlen veroeffentlichen, wäre eine genau so präzise Vorhersage.
Heinz Schär 02.06.21 11:40
ich lach mich schlapp...
...129'000 Touristen in den ersten drei Monaten der Sandbox werden also erwartet. Das glauben die aber jetzt selber nicht oder. Wenn man nur das sehr mühsame Prozedere mit dem CeO, dem PCR Test, Bestätigung der Krankenversicherung über genügen Deckung, das Herunterladen der Tracking App und und und. Aber das aller Dümste dieser Regulierungen ist, dass nur direkt auf den Phuket Ariport eingereist werden darf. Oder über die Hubs Singapore, HK und Dubai. Aber über BKK ist nicht erlaubt... wie bitte?? Und die glauben echt das 129'000 Touris kommen werden. Wenn im Schnitt ein Flieger mit 50% Auslastung landet, müssen also ca 1000 - 1300 Flugzeute in Phuket landen. Das glauben die jetzt echt nicht oder. Ich lach mich schlapp!
Dieter Goller 02.06.21 10:00
Daumendruecken fuers Komiter
Da bleibt ja nur zu wuenschen, dass es diesem neuen Komitee gelingt, zusaetzlich zu all den existenten Regelungen, mit der nun noch zu beruecksichtigenden Virenklassifikation Klarheit in der Umsetzung und Anwendung zu schaffen. Oder sollte dies doch eher noch fuer weitere Verunsicherung und Verwirrung sorgen?
Michael Meier 02.06.21 09:20
@ E.S.
Ich auch , aber gestern war nix . Heute im deutschen Lotto klappt´s bestimmt.