Viele Bordelle sind jetzt Wohnhäuser

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: In Bangkok wurden im Schatten der Pandemie viele „Massagesalons“ – in Thailand ein Euphemismus für Bordelle – in Wohnhäuser, Büros oder Hotels umgewandelt, da die Covid-19-Krise entweder zur Beschlagnahmung von Immobilien durch die Behörden geführt oder die Betreiber zum Verkauf gezwungen hat.

Obwohl Vergnügungslokale, darunter auch „Massage Parlors“, nach der Lockerung der Corona-Beschränkungen wieder betrieben werden dürfen, sind einige nach fast zweijähriger Schließung bankrott, weshalb sich viele Betreiber zum Verkauf ihrer Immobilie entscheiden.

Geschäftstüchtige Immobilienentwickler haben bereits Massagesalons aufgekauft und sie in Wohn- und Bürogebäude oder in Hotels umgewandelt. Die Objekte sind für die Entwickler besonders attraktiv, da sie sich im Stadtzentrum befinden und leicht erreichbar sind. Andere Objekte werden aber auch abgerissen, da es die Entwickler auf die Grundstücke abgesehen haben, da Land in direkter Citylage in Bangkok knapp und teuer ist.

So wurde beispielsweise das „Chaophya 2 Bath and Massage“ im Bezirk Phya Thai in einen Bürokomplex umgewandelt, nachdem das Geschäft Anfang des Jahres geschlossen wurde, so eine Quelle der Stadtverwaltung von Bangkok.

Die Quelle fügte hinzu, dass von den mehr als 500 Massagesalons in der Hauptstadt nur noch etwa 100 übriggeblieben sind.

Der Geschäftsführer der Behörde für Immobilienangelegenheiten Wasan Kongchan informierte zwischenzeitlich, dass mehr als 80 Prozent der Besitzer von „Massagesalons“ ihre Betriebe verkauft haben, weil ihr Geschäft aufgrund der Covid-19-Pandemie zum Erliegen gekommen ist.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Martin Pohl 20.06.22 23:20
NKL
Neid Neid Neid Neid
555555555 :-)))))
Nein, quatsch, ich gönne es von Herzen.
Besuchen Sie denn alle 4 Konzerte???
Da wäre ich gerne in Zürich. Hätte meinen D.A.CH.-Flug anders planen sollen. Jetzt ist's too late.
YES! NEVER TOO OLD!!!
Norbert K. Leupi 20.06.22 23:10
Iron Maiden / Herr Martin POHL
Sooo geil ! I M , die " Sklaven der Macht " beehren uns am 30.6. im Zürcher Hallenstadion ! Am 29.6 . , als einen Tag vorher zünden die Metallica ihr Feuerwerk in Frauenfeld ! Am 5.Juli die JUDAS PRIEST und am 7.Juli die KISS , beide auch im Hallenstadion in ZRH ! " Never too old for HEAVY METAL " !
Martin Pohl 20.06.22 22:10
NKL
Genau darüber habe ich berichtet. Ich wollte nur keinem den Appetit verderben.
Da würde von uns keiner reingehen.
Es gibt jedoch auch gepflegteres, da kommen wir idR aber nicht rein, nur mit Vitamin B.
Ich höre übrigens gerade "Powerslave" von I.M. Da bekommt man direkt Sehnsucht nach Ägypten. 555
Norbert K. Leupi 20.06.22 21:50
Einheimische ....Herr Martin POHL
Bordelle ! Werter Herr Pohl ,es gibt noch Unterschiede ! Bitte verwechseln Sie die gepflegten Freudenhäuser nach unserer Art nicht mit den thail. Abbruchschuppen in den Hinterhöfen mit den Plumpsklos , bes. im Nordosten ! Da geht die Libido schon verloren bevor man drin ist ! Merci !
Martin Pohl 20.06.22 21:20
Gerhard 12:20
Völlig richtig, das ist kein Geheimnis. Sogar aus Afrika. Ein Kumpel, der schon ewig drauf steht, hat in der WS ne Schwarze angesprochen und jetzt lebt sie wieder in Afrika, sind verheiratet und haben 2 Kinder.
Aber im Verhältnis ist das verschwindend gering. Die Russen (Mafia) haben die meisten Mädels bereits wieder abgezogen.
Die Mädchen aus Laos arbeiten fast ausschließlich im Isaan und zwar in den Bord. für Einheimische; ist auch praktisch, da sie sich sprachlich austauschen können. Die Mädels aus Cambodia hier wie da. Die sprechen eigentlich alle auch ein recht gutes Englisch.
Was die meisten Farangs allerdings nicht wissen ist folgendes. Sie sehen die Masse der Bars in Groß-Pattaya, in Bkk, in Phuket, etc. und denken, daß die meisten Bordelle in TH auf Ausländer ausgerichtet sind. Weit gefehlt, der Anteil der einheimischen B. ist wesentlich größer und für Ausländer so gut wie gar nicht zu erkennen. Man bleibt lieber unter sich!
Das Tragische ist, daß der Anteil der minderjährigen Mädchen und auch Jungen (kommen viele davon aus Cambodia wg. der Armut) dort immer noch sehr hoch ist. Man geht von ca. 40% !!! aus !!
Wir schreiben das Jahr 2565
Walter Andriuet 20.06.22 15:12
@Gerhard
Das ganz Pattaya ein Bordell sei, finde ich schon eine krasse Aussage. Da müsste ich grad die Redaktion vom Farang anfragen, ob solche Angebote bereits im Abo enthalten sind. 555
Gerhard 20.06.22 12:20
Das ist doch
wohl kein Geheimnis, das viele Mädchen aus Birma, Laos, Kambodscha , selbst aus Russland und dem Ostblock in Thailand anschaffen.
Hartmut Wirth 20.06.22 11:30
@Gerhard
Bitte jetzt nicht kneifen: es war eine konkrete Frage gestellt, die beantwortet werden sollte.

Wenn man das nicht kann, sollte man auch die Größe haben, das zuzugeben und seine Aussage zurückzuziehen.
Gerhard 20.06.22 10:40
@Martin
Was Bangkok betrifft, bin ich überfragt. Ich lebe in der Nähe von Pattaya und da ist es sehr schwer, nicht auf Nutten zu stoßen. Eigentlich ist die ganze Stadt ein Bordell. Bangkok so 2-3 mal im Jahr und ist Urlaub von Pattaya.
Martin Pohl 19.06.22 21:20
Derk
Klar, gerne, wir müssen aber zuerst noch die Antwort von @Gerhard abwarten.
Sonst frage ich mal einen guten Freund, der sich in diesem Milieu, das es offiziell nicht gibt, sehr gut auskennt. 555
Ich hoffe, @Gerhard wird nicht kneifen.
Derk Mielig 19.06.22 21:10
@Martin
Wenn Du dann weißt, wo die ganzen Wohnanlagen mit Bordellen sind, dann nimmst Du mich doch aber mal mit, oder? Damit ich auch mal was von der großen weiten Welt sehe
Martin Pohl 19.06.22 20:40
@Gerhard
Wo gibt es in TH ganze Wohnanlagen mit Bordellen, möchte ich gerne besichtigen, weil das fehlt noch in meiner expeditionellen Sammlung.
In welchen Bordellen verkehren Sie bitte, wo viele weibliche Migranten (oh god, und das noch ungegendert 555) arbeiten? Wenn ich um die Häuser gezogen bin, traf ich nur auf reinrassige Thailänderinnen, zumeist aus dem Isaan.
Ihr letzter Satz passt für mich wiederum genauso wenig wie Andy' s Kommentar, und somit zu Andy. Nicht böse sein, aber ich seh das so.
Gerhard 19.06.22 20:10
@ Martin Pohl
Ich sehe im Kommentar von Andy schon einen Zusammenhang. In Thailand arbeiten ja viele weibliche Migranten in Bordellen. Ganze Wohnanlagen mit Bordellen , bei offiziell keiner Prostitution , überrascht schon. Ganze Wohnanlagen und Stadtteile mit Migranten in Deutschland wiederum nicht
Martin Pohl 19.06.22 16:00
@Andy
Was hat dieser Artikel über MS in Bkk mit den Bordellen in D zu tun?
Richtig, nichts.
Andy 19.06.22 15:40
Bordell vs. Wohnhaus
Hoffentlich macht dieses Modell keine publik.
Letztlich werden in Deutschland die Bordelle geschlossen und Migranten reingesetzt.