Vettel-Rücktritt nach dieser Saison

Deutscher Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel von Aston Martin. Foto: epa/Sebastien Nogier
Deutscher Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel von Aston Martin. Foto: epa/Sebastien Nogier

BUDAPEST: Nach der Rücktrittsankündigung von Sebastian Vettel wird es 2023 wohl nur noch einen deutschen Fahrer in der Formel 1 geben. Mick Schumacher, der seine zweite Saison für den US-Rennstall Haas absolviert, dürfte seinen Vertrag in den kommenden Wochen verlängern. Noch fehlt aber eine Unterschrift, und im kommenden Jahr ist noch kein Rennfahrer aus Deutschland an einen Rennstall gebunden. Ansonsten steht auch kein weiterer Pilot aus Deutschland vor dem Sprung oder der Rückkehr in die Motorsport-Königsklasse.

Ein Überblick über die deutschen Formel-1-Piloten seit 1990:

2023: 0 (aber Verlängerung von Mick Schumacher sehr wahrscheinlich)

2022: 3 (Sebastian Vettel, Mick Schumacher, Nico Hülkenberg****)

2021: 2 (Sebastian Vettel, Mick Schumacher)

2020: 2 (Sebastian Vettel, Nico Hülkenberg****)

2019: 2 (Sebastian Vettel, Nico Hülkenberg)

2018: 2 (Sebastian Vettel, Nico Hülkenberg)

2017: 3 (Sebastian Vettel, Nico Hülkenberg, Pascal Wehrlein)

2016: 4 (Sebastian Vettel, Nico Rosberg, Nico Hülkenberg, Pascal Wehrlein)

2015: 3 (Sebastian Vettel, Nico Rosberg, Nico Hülkenberg)

2014: 5 (Sebastian Vettel, Nico Rosberg, Nico Hülkenberg, Adrian Sutil, André Lotterer*)

2013: 4 (Sebastian Vettel, Nico Rosberg, Nico Hülkenberg, Adrian Sutil)

2012: 5 (Michael Schumacher, Sebastian Vettel, Nico Rosberg, Nico Hülkenberg, Timo Glock)

2011: 6 (Michael Schumacher, Sebastian Vettel, Nico Rosberg, Nico Hülkenberg, Timo Glock, Adrian Sutil)

2010: 7 (Michael Schumacher, Sebastian Vettel, Nico Rosberg, Nico Hülkenberg, Timo Glock, Adrian Sutil, Nick Heidfeld**)

2009: 5 (Sebastian Vettel, Nico Rosberg, Timo Glock, Adrian Sutil, Nick Heidfeld)

2008: 5 (Sebastian Vettel, Nico Rosberg, Timo Glock, Adrian Sutil, Nick Heidfeld)

2007: 6 (Sebastian Vettel***, Nico Rosberg, Ralf Schumacher, Nick Heidfeld, Adrian Sutil, Markus Winkelhock*)

2006: 4 (Michael Schumacher, Ralf Schumacher, Nick Heidfeld, Nico Rosberg)

2005: 3 (Michael Schumacher, Ralf Schumacher, Nick Heidfeld)

2004: 4 (Michael Schumacher, Ralf Schumacher, Nick Heidfeld, Timo Glock)

2003: 4 (Michael Schumacher, Ralf Schumacher, Nick Heidfeld, Heinz-Harald Frentzen)

2002: 4 (Michael Schumacher, Ralf Schumacher, Nick Heidfeld, Heinz-Harald Frentzen)

2001: 4 (Michael Schumacher, Ralf Schumacher, Nick Heidfeld, Heinz-Harald Frentzen)

2000: 4 (Michael Schumacher, Ralf Schumacher, Nick Heidfeld, Heinz-Harald Frentzen)

1999: 3 (Michael Schumacher, Ralf Schumacher, Heinz-Harald Frentzen)

1998: 3 (Michael Schumacher, Ralf Schumacher, Heinz-Harald Frentzen)

1997: 3 (Michael Schumacher, Ralf Schumacher, Heinz-Harald Frentzen)

1996: 2 (Michael Schumacher, Heinz-Harald Frentzen)

1995: 2 (Michael Schumacher, Heinz-Harald Frentzen)

1994: 2 (Michael Schumacher, Heinz-Harald Frentzen)

1993: 1 (Michael Schumacher)

1992: 1 (Michael Schumacher)

1991: 1 (Michael Schumacher)

1990: 0

* jeweils nur ein Rennen ** fünf Rennen *** acht Rennen **** zwei Rennen

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Polit-Clown 28.07.22 19:30
Erwin Schneider
Da hat der politisch korrekte uneheliche Sohn wieder etwas gefunden, wo er sich dran hochziehen kann. Sie werden sich damit ("AfD-Groupie") wohl abfinden müssen. Vielleicht vermacht Vettel ihm noch sein Regenbogen-Shirt wegen Linientreue? :-))
Derk Mielig 28.07.22 18:30
Regenbogen-Shirt
Einen 4maligen Weltmeister auf die Farben eines Shirts zu reduzieren passt hervorragend zu einem AfD-Groupie. Vielmehr dürfte man von dieser Partei und deren Anhängern auch nicht erwarten, "wenn [diese] die Ampel auf blau geschaltet hätte, (A f D gewählt worden wäre)" (Erwin Schneider 27.07.22 22:40)