Versicherungsschutz anerkennen

Warum schließen Thailand und Deutschland kein Krankenversicherungsabkommen, fragt ein Leser:

Sehr geehrte Damen und Herren vom FARANG, ich habe eine Frage zu der Krankenversicherung für Deutsche in Thailand. Ist überhaupt schon mal von Seiten der Regierungen (thailändische wie deutsche) darüber nachgedacht worden ein Abkommen zwischen den Ländern zu schließen, so dass die deutsche Krankenversicherung auch für Rentner in Thailand genutzt werden kann? Das würde beiden Ländern helfen!

Markus Fandrich


Die im Magazin veröffentlichten Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. DER FARANG behält sich darüber hinaus Sinn wahrende Kürzungen vor. Es werden nur Leserbriefe mit Namensnennung veröffentlicht!

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Norbert Schettler 06.08.19 03:47
Versichert oder nicht
Juergen Franke, die Kliniken hier sind immer gleich, ob man nun versichert ist oder nicht. Und schlecht bestimmt nicht, da gebe ich Ihnen recht. War die letzte Woche auf Tour und habe Preise erfragt. Leistenbruch OP, 3 Tage, 2 Naechte, alles inklusive, auch Medikamente. In einer guten Privatklinik 55.000 Baht. Bei anderen bis 80.000 Baht. Aber im Militaerhospital nur 10.000 Baht, allerdings mit 6 Bett Zimmer. Einzelzimmer kostet 1500 Baht pro Tag extra. Und die Aerzte wandern von Klinik zu Klinik, bekommen in den Privaten nur viel mehr an Honorar. Da hat man also die freie Auswahl und kann sich entscheiden, was man ausgeben moechte. Das Gesetz, wonach die Kliniken die Preise offenlegen muessen, wird hier in Ubon zu 100% umgesetzt.
Jürgen Franke 05.08.19 13:02
Lieber Michael, mit Deinem
Kommentar hast Du das Thema genau auf den Punkt gebracht. Absehen davon sind die Krankenhäuser in Thailand so schlecht, wie immer dargestellt, auch nicht, sofern man überhaupt versichert ist. Ich spreche da aus Erfahrung.
Michael Meier 05.08.19 07:00
@ Walter Pfau
Seit wann sind die gesetzlichen KV ein Geschäft ? Ohne die Milliarden Staatszuschüsse würde das KV-System in D zusammenbrechen ! Davon abgesehen kann jeder von uns im Ernstfall nach D fliegen , anmelden und die gesetzl. KV muß uns zurücknehmen und die nötigen teuren Behandlungen in D bezahlen . Sie sparen dabei gar nix !
JoHu 05.08.19 07:00
@Heinz Jörg, Horst Schumm
Stimme Ihnen 100%-ig zu! Mit dubiosen Argumenten hier Wahlwerbung betreiben zu wollen, finde ich einfach nur lächerlich. Eines muss man dieser Klientel allerdings bescheinigen: Opfer-Rolle beherrschen sie aus dem Effeff.
Jürgen Franke 05.08.19 01:33
Herr Fandrich, obwohl der FARANG Ihren
Leserbrief abgedruckt hat, ist zu empfehlen, diese Frage direkt an die deutsche Botschaft zu richten. Sollte der thailändische Staat nämlich ein Interesse an Besucher aus Europa haben, wäre es längst die Aufgabe dieser Institutionen eine Regelung zu finden. Da offensichtlich nach wie vor Besucher, ohne Versicherungsschutz nach Thailand einreisen, wird eine KV zur Pflicht werden.