Verschwundener Katamaran vor Indonesien entdeckt

Foto: The Nation
Foto: The Nation

PHUKET: Ein seit Ende letzten Monats vermisster Katamaran wurde in der Nähe indonesischer Gewässer gesichtet. Das Marineamt von Phuket teilte am Samstag (14. Januar 2023) mit, dass der Katamaran vom Kapitän eines Fischerbootes am Rande der thailändischen Hoheitsgewässer gesichtet worden sei.

Der Katamaran mit dem Namen Marcopolo war von seinem Eigner Marco Ceferin am 30. Dezember 2022 als vermisst gemeldet worden. Ceferin teilte der Polizei in Chalong auf Phuket mit, dass der Katamaran von seinem Liegeplatz in der Bucht von Nai Harn verschwunden sei.

Die Polizei von Chalong rief daraufhin das Netzwerk der Fischerboote in Phuket und den umliegenden Provinzen auf, nach dem vermissten Boot Ausschau zu halten.

Am Freitag um 08.00 Uhr morgens erhielt das Marinebüro von Phuket einen Anruf vom Manager eines Fischerboots, der sagte, der Kapitän des Bootes habe den Katamaran in der Nähe von indonesischen Gewässern treiben sehen.

Der Manager wurde daraufhin gebeten, den Katamaran an seinem Boot festzubinden, damit er nicht abtreiben konnte. An Bord des Katamarans wurde niemand gefunden, und die Besatzung des Fischerboots bestätigte, dass es sich um Marcopolo handelt.

Das Marineministerium hat den Katamaran an die Küste zurückschleppen lassen und den Eigentümer angewiesen, ihn am Sonntag abzuholen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.