Verschuldung der Haushalte die höchste seit vier Jahren

Im Zuge der Corona-Krise hat die Verschuldung der Haushalte den höchsten Stand seit vier Jahren erreicht. Foto: epa/Narong Sangnak
Im Zuge der Corona-Krise hat die Verschuldung der Haushalte den höchsten Stand seit vier Jahren erreicht. Foto: epa/Narong Sangnak

BANGKOK: Die Verschuldung der Haushalte im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg im ersten Quartal 2020 leicht auf 80,1 Prozent und erreichte damit den höchsten Stand seit vier Jahren

Daten der Zentralbank zeigen, dass sich dieser Trend wegen der Coronakrise weiter fortsetzen wird. Im März belief sich die Verschuldung der privaten Haushalte auf 13,479 Billionen Baht. Die Verschuldung im Verhältnis zum BIP könnte am Ende dieses Jahres auf 88 bis 90 Prozent steigen, was nach Angaben des Forschungszentrums der Kasikornbank der höchste Wert in den letzten 18 Jahren wäre, in denen die Zentralbank Aufzeichnungen über die Verschuldung der Haushalte erstellt hat.

Eine scharfe wirtschaftliche Schrumpfung und die Entschuldungsmaßnahmen der Banken, einschließlich geringerer Kreditrückzahlungen und Schuldenmoratorien, dürften die Verschuldung der Haushalte hochhalten, so das Forschungszentrum der Kasikornbank. Auch die zinsgünstigen Darlehen, die den vom Virenausbruch betroffenen Haushalten angeboten werden, dürften den Schuldenstand, der bereits jetzt zu den höchsten in Asien zählt, weiter ansteigen lassen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Harry Fischer 09.07.20 19:52
Verschuldung der Haushalte höchste seit Jahren
Hallo Herr Knauer, kann ihnen auch hier wieder nur beipflichten. Die ersten Regierungen dieses Planeten, die erkennen, in welch dramatischer Lage sich ihre Bürgerinnen und Bürger befinden und endlich anfangen diesen Menschen unbürokratisch und finanziell beizustehen, werden auf der Gewinnerseite sein! Denn diese Länder werden sich als erste erholen. Als Trost bleibt solange nur, das es auch einige von den sogenannten oberen Zehntausend erwischen wird. Mfg.
Thomas Knauer 09.07.20 17:22
Herr Fischer, weder noch, komme aus Pflege und Landwirtschaft.
Ja es wird die ärmsten der Armen hart treffen, allerdings sind Banken nicht an Hilfe sondern am Gewinn interessiert. Kredit ohne die Gewissheit der Rückzahlung wird keiner gewähren. Ob sich der Staat dazu durchringen kann hier den Ärmsten zur Seite zu stehen kann ich nach jetzt über 40 Jahren Erfahrung in und mit dem Land nicht glauben. Wenn ich die Leistung zB für Alte sehe die weder Familie noch ein Einkommen haben.........
Harry Fischer 09.07.20 16:07
Verschuldung der Haushalte höchste seit Jahren
@ Thomas Knauer, sorry Herr Knauer, da hat sich wohl der Fehlerteufel eingeschlichen. Es sollte natürlich heissen: Bankgewerbe und nicht Baugewerbe.
Ingo Kerp 09.07.20 14:07
Bisher und vor der C-Krise muße entweder ein Bürge, der über Eigentum verfügt den Kreditvertrag mit unterschreiben oder, der Kreditnehmer verfügte selbst über Haus und Land, das als Sicherheit angeboten wurde. Bei der selbstverständlich zu erwartenden Zahlungskrise, wird so mancher Bürge und Kreditnehmer etwas von seinem Eigentum verlieren. Die Banken sind nie die Verlierer und wenn doch so etwas droht, springt der Staat ein und kreditiert die Bank.
Harry Fischer 09.07.20 11:37
Verschuldung der Haushalte höchste seit Jahren
@Thomas Knauer. Hallo Herr Knauer, ihrem Kommentar glaube ich entnehmen zu können, das sie aus dem Baugewerbe kommen. Sie haben theoretisch mit ihrem Kommentar ja recht, aber, erstens sind wir hier nicht in Dach, zweitens, wer von den einfachen Leuten, von denen ja hier die Rede ist und die Dringend Hilfe von ihrem Land benötigen um nur die notwendigsten Dinge des täglichen Bedarfs kaufen zu können, verfügt denn hier über Sicherheiten? Keiner! Es geht um unkonventionelle Hilfe, damit die Menschen nicht verhungern, denn das wird passieren meiner Meinung nach, denn die wirkliche Krise nach oder neben dem Corona Virus, steht erst noch unmittelbar bevor , weltweit und in einem für die meisten Menschen noch unvorstellbarem Ausmass. Aber dann braucht man zur verteidigung ja eben neue U Boote! Geld spielt also keine Rolle, ist nur nicht für die Menschen nicht verfügbar!