Vater soll Ehefrau und Kinder in der Schweiz getötet haben

AFFOLTERN AM ALBIS (dpa) - Ein 53-jähriger Mann aus der Schweiz hat nach ersten Erkenntnissen der Polizei seine Frau und seine beiden Kinder und danach sich selbst umgebracht.

Die Umstände und Hintergründe seien noch unklar, teilte die Kantonspolizei Zürich am Freitag mit. Die vier Leichen wurden am Donnerstagabend gefunden. Eine Frau hatte der Polizei mitgeteilt, dass ihre Mitarbeiterin nicht zur Arbeit gekommen sei. Die Kinder waren den Angaben zufolge sieben und neun Jahre alt. Die Polizei entdeckte die vier Toten in einem Mehrfamilienhaus in Affoltern am Albis südlich von Zürich. Die Staatsanwaltschaft I des Kantons Zürich ermittelt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.