USB für dritte Reihe

Foto: Kapook.com
Foto: Kapook.com

BANGKOK: Chevrolet hat seinen neuen aus Indonesien importierten SUV Captiva auf den Markt gebracht.

Neben den LED-Scheinwerfern bietet das Fahrzeug einen 10,4-Zoll-Touchscreen, eine 360-Grad-Außenkamera, ein Audiosystem mit Chevrolet-Link-Infotainmentsystem und ein Panorama-Schiebedach. Die beiden oberen Blenden sind außerdem mit vier USB-Anschlüssen sowie Lüftungsschlitzen für Passagiere in der dritten Reihe ausgestattet. Die Kraft kommt von einem neu entwi­ckelten turbogeladenen 1,5-Liter-Motor, der 143 PS leisten kann. Ein CVT (stufenloses Getriebe) mit Achtgang-Handschaltung gehört zur Serienausstattung. Der Captiva ist in Thailand zu Preisen von 999.000 bis 1,199 Millionen Baht erhältlich. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Michael Meier 01.11.19 16:53
@ Friedhelm
Finger weg vom Chevrolet . Service teuer und schlecht und die Autos taugen nix . Alle in meiner Nähe schimpfen und im Internet auch genug zu lesen .
Friedhelm P. 01.11.19 16:12
jetzt eine ehrliche Antwort bitte , ich finde den Captiva recht gut gelungen , aber wie sieht es mit der Zuverlässigkeit aus ? hat schon jemand erfahrung mit dem SUV ? ich bin dabei mir einen neuen SUV zu zulegen und weis noch nicht so recht was es werden soll ? würde mich freuen wenn hier ein paar vernünftige Antworten bei rauskommen
Norbert Kurt Leupi 16.10.19 10:15
Chevy Captiva / Herr TheO Swisshai
Ich habe jetzt auch nochmal "gehirnt " und festgestellt , dass ich manchmal auch " Aussetzer " habe wie der CAPTIVA und wollte eigentlich sagen , dass es seit man Autos baut , noch nie einer so wertlos wie der Captiva vom Band lief ! Ob der NEUE , der jetzt in Indonesien produziert wird problemloser ist , kann ich zur Zeit nicht beurteilen ! Früher hatte ich in der CH den Chevy Impala , 1959 Modell (mit den Flügeln hinten ) und einen Chevy Chevelle ,1964 Modell , beides zuverlässige " Traktoren " , die immer funktionierten ! Aber der Chevy Corvette Stingray und der Chevy Corsair , mit Heckmotor , waren in der CH in den 60/70 iger Jahren ," Reparaturkisten " !
Norbert Kurt Leupi 16.10.19 01:38
Nie war der Chevy Captiva...
so wertlos seit seiner Einführung , Herr TheO Swisshai ! Ich kenne Dutzende die so eine " Kiste " kauften und über Jahre hinweg dauernd zur Garage mussten , weil meistens die Elektronik versagte ! Sie investierten während ein paar Jahren hunderttausend Bath oder mehr bis es ihnen aushängte und den " Schrotthaufen " für 300000-500000 Bath veräusserten ! Da ich selber einen alten Chevy Optra fahre , habe ich bei vielen Chevy - Garagen ( Krabi, Surat Thani, Chumphon , BKK ,Pattaya ) Dutzende Captivas stehen sehen , die meisten mit ausgebautem Motor , weil.... !
TheO Swisshai 15.10.19 17:52
@Norbert Kurt Leupi / Bin grad am hirnen...
... was Sie mit äm Satz; " Nie war diese " Captiva - Kiste " so wertlos wie in der Vergangenheit ! ", eigentlich händ welle säge ?