Urlauber in Tirol von Bahn erfasst und getötet

Foto: Fotolia.com
Foto: Fotolia.com

MAYRHOFEN (dpa) - Auf dem Nachhauseweg von einer Apres-Ski-Party ist ein Urlauber im Tiroler Zillertal bei einem Zugunfall ums Leben gekommen. Wie die Polizei in Österreich am Sonntag mitteilte, lief der 27-jährige Belgier am Vorabend allein auf den Gleisen, als ihm im Gebiet von Mayrhofen eine Bahn entgegenkam.

Der Mann versuchte auszuweichen, und der Lokführer führte eine Notbremsung durch. Trotzdem wurde der Urlauber von der Bahn erfasst und auf eine Wiese geschleudert. Er starb an der Unfallstelle. Der Mann war erst am Samstag mit einer Reisegruppe in der Skiregion angekommen. Seine Mitreisenden und der Lokführer wurden vom Roten Kreuz psychologisch betreut.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.