Unwetter: Zwei Tote, 892 Häuser beschädigt

Foto: Thai PBS
Foto: Thai PBS

THAILAND: Zwei Menschen starben und 892 Häuser wurden teils schwer durch Unwetter im Nordosten des Landes beschädigt.

Nach Angaben der Katastrophenschutzbehörde trafen Sommerstürme 19 Provinzen. Im Nordposten waren es Loei, Nakhon Ratchasima, Roi Et, Khon Kaen, Kalasin, Nong Khai, Ubon Ratchathani, Surin, Chaiyaphum, Buriram, Udon Thani und Nong Bua Lamphu; und vier Provinzen im Norden: Nakhon Sawan, Lampang Phichit und Nan; mit Saraburi eine Provinz in Zentralthailand. Soldaten und Mitarbeiter lokaler Verwaltungen haben Teams gebildet, um der betroffenen Bevölkerung beim Wideraufbau ihrer Häuser zu helfen. Die Katastrophenschutzbehörde warnt vor weiteren Unwettern bis Mitte dieser Woche.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.