Unwetter: Eine Tote, 3.800 Häuser beschädigt

Foto: The Nation
Foto: The Nation

THAILAND: Unwetter haben in Zentralthailand und im Norden des Landes mindestens 3.800 Häuser in 34 Provinzen teils erheblich beschädigt. Eine Frau kam ums Leben, fünf weitere erlitten Verletzungen.

Nach Angaben der Katastrophenschutzbehörde trafen Gewitter, Sturmböen und Hagelschauer 2.900 Gebäude in elf nördlichen Provinzen. Pichit, Phitsanulok, Sukhothai und Nan wurden am stärksten betroffen. Eine Frau in Nan wurde getötet, als ein Baum auf ihr Auto fiel. Fünf weitere Verletzte melden Nan, Surin und Pichit. In Nakhon Ratchasima wurden 300 Häuser beschädigt. Das Meteorologische Amt sagt weitere Unwetter bis mindestens Dienstag voraus.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.