Unentdecktes wird populär

Von Airbnb profitieren in Thailand besonders abgelegene Regionen

Immer mehr Thailand-Touristen verbringen ihren Urlaub abseits ausgetretener Pfade, z. B. an den Stränden von Hat Yai. Foto: bennymarty / Fotolia.com
Immer mehr Thailand-Touristen verbringen ihren Urlaub abseits ausgetretener Pfade, z. B. an den Stränden von Hat Yai. Foto: bennymarty / Fotolia.com

THAILAND: Airbnb boomt. Auch wenn der 2008 im kalifornischen Silicon Valley gegründete Community-Marktplatz für Buchung und Vermietung von Unterkünften in Thailand im Schatten der Legalität agiert, buchen so viele Urlauber wie nie zuvor ihre Unterkunft über die Onlineplattform, die ursprünglich aus der Grundidee heraus entstand, einen Schlafplatz in Form von Luftmatratze und Frühstück anzubieten, worauf auch der Name zurückzuführen ist. Dass besonders abgelegene Regionen im Königreich von dem Konzept profitieren, zeigt die jüngste Auswertung der Buchungszahlen auf.

(Lesen Sie den vollständigen Artikel mit einem Online-Abo...)

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.