Alle Anstrengungen unternehmen, um Golfkrieg zu verhindern

Foto: epa/Christian Bruna
Foto: epa/Christian Bruna

NEW YORK (dpa) - Die Vereinten Nationen haben nach dem iranischen Vergeltungsangriff auf US-Truppen im Irak zur Deeskalation aufgefordert.

«Es ist unsere gemeinsame Pflicht, alle Anstrengungen zu unternehmen, um einen Krieg im Golf zu vermeiden, den sich die Welt nicht leisten kann», teilte der Sprecher von Generalsekretär António Guterres, Stéphane Dujarric, am Mittwoch mit. Das menschliche Leid, dass durch Krieg verursacht werde, dürfe nicht vergessen werden. Guterres werde sein «aktives Engagement» mit Akteuren in der Krise fortsetzen. Zuletzt hatte der UN-Chef auch mit US-Außenminister Mike Pompeo und mit einem Vertreter Deutschlands geredet.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.