Umfrage: Neuer Flughafen oder Brücke für Koh Samui?

Foto: Siam Rath
Foto: Siam Rath

KOH SAMUI: Der Vorsitzende der Partei Palang Dharma, Dr. Rawee Maschmadol, hat auf seiner Facebook-Seite eine Umfrage gestartet. Er möchte wissen, ob die Bewohner der Ferieninsel einen zweiten Flugplatz, eine Brücke zum Festland oder einen neuen Airport bei Don Sak im Osten der Provinz Surat Thani favorisieren.

Der Politiker drängt auf Lösungen, die dem schwächelnden Tourismus auf Koh Samui neuen Auftrieb verleihen. Er zählt zu den Kritikern des im Besitz der Bangkok Airways befindlichen Flughafens. Die Fluggesellschaft hat ein Monopol und bietet Tickets zu einem hohen Preis an. Deshalb wünscht sich Dr. Rawee als Alternative für die Insel einen zweiten Airport. Den sollten Billigairlines zu preiswerten Tickets anfliegen. Der Vorsitzende wird Ende des Monats mit Premierminister Prayut Chan-o-cha und Verkehrsminister Saksayam Chidchob zusammentreffen, um seinen Plan weiter voranzutreiben. Der Bau eines zweiten Flughafens könnte in etwa sechs Monaten vom Parlament diskutiert werden, die Arbeiten könnten im kommenden Jahr beginnen, sagt Dr. Rawee.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Homer Pattaya 26.04.20 18:30
Brücke nur für Bahn und Fußgänger?
Meine, das mit einer Brücke zum Festland weitaus mehr Autos zur Inseln zwecks Tagesausflug fahren, die möglichen Folgen kennen wir. Eine Brücke nur für Bahn und Fußgänger/Fahrräder wäre doch was, auch für den Tourismus? Andersrum, wieweit ist dann Koh Samui, um die Probleme wie Müll und Abwasser zu lösen?
Michael Meier 01.03.20 16:17
@ Siam Fan
hast du was verwechselt ? 340 km von bkk zu kho chang ist nicht wirklich nah !
TheO Swisshai 01.03.20 16:14
@Siam Fan / Klar gibts das auch auf Samui !
Natürlich nicht bei den Hotels, aber bei Bungalows und Häuser mit Mietdauer ab ca.fünf Tagen schon.
Siam Fan 01.03.20 05:16
Strom-+Wasserzähler auf Koh Chang
Durch die Nähe zu BKK hatte Koh Chang, die absehbare Entwicklung schon vor Jahrzehnten durchlaufen, als es dort Autofähren gab. Die Thais hatten alles auf dem Festland eingekauft und kauften im Restaurant nur Eis für ihren mitgebrachten Whiskey. Heißes Wasser gab es damals noch umsonst. Sie kamen mit 1+2 Pickups und mieteten einen Bungalow, schliefen in Zelten, in Autos, auf dem Boden, ... und alle gingen in das eine Zimmer zum Duschen. Damals zahlten Thailänder deutlich mehr für den Bungalow, als Farang-Urlauber. Vorgestern erzählte mir ein Bekannter, wie sich die Preise entwickelt haben. Am White Sand Beach zahlt man heute das 200fache, wie ich bei meiner ersten Übernachtung (war aber auch eine viel einfachere Bambushütte). Neu war für mich, daß man jetzt Strom-und Wasserzähler hat und der Verbrauch zusätzlich zum Mietpreis abgerechnet wird. Das genau wird auch in Samui kommen, wenn es eine Brücke zum Festland gibt. Oder gibt es das schon?
Siam Fan 26.02.20 18:07
Alternativvorschläge sind keine Kritik!
@Jürgen Franke, in D und in vielen anderen Rechtsstaaten auch, sind Alternativvorschläge, bei der Regierungsvorlage PFLICHT! Habe ich eine Entscheidung der Regierung kritisiert? Hier hat eine Partei (nicht Regierung) eine Frage zu drei Alternativen gestellt. Die habe ich ergänzt und dann noch Fragen an mich beantwortet. Und jetzt behaupten SIE ich würde die Regierung kritisieren, DAS lasse ich ganz sicher so nicht stehen!