Tscheche mit sechs Jahren Overstay

Fahnder der Immigration nahmen den Ausländer fest. Foto: Khao Sod
Fahnder der Immigration nahmen den Ausländer fest. Foto: Khao Sod

KOH TAO: Ein Tscheche ist auf der Koh Tao mit einem Overstay von über 2.000 Tagen oder sechs Jahren festgenommen worden.

Die Polizei sagte, sie hätte einen anonymen Hinweis erhalten, dass der 47-Jährige sechs Jahre auf Koh Tao gelebt habe, ohne das Land zu verlassen. Er wurde im Sai Review Resort festgesetzt, in dem er mit seiner thailändischen Freundin in einem Hotelzimmer wohnte. Der Tscheche überzog sein Touristenvisum um 2.266 Tage, nachdem es am 2. Juli 2012 abgelaufen war. Er wird jetzt in sein Heimatland abgeschoben. Der tschechische Staatsbürger wurde auf die schwarze Liste gesetzt und darf zehn Jahre lang nicht nach Thailand einreisen. Polizei-Captain Ampai Meemattu sagte, der Ausländer werde nicht mehr als 20.000 Baht Strafe bekommen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
ThomasMichael Mey 17.10.18 10:34
Nach dem 15.12.2018 sind Visum Geschichte
Am 15 Dezember unterschreibst auch Thailand den global Immigration packt in Marokko. Dann wird Thailand ihn wieder einreisen lassen müssen, wenn sie nicht gegen die Vorherrschaft der UN verstoßen will! Nach diesem Datum kann jeder ein Visum in den Unterzeichner Länder beantragen und muss es gewährt bekommen. So steht es in diesem Vertrag! Dieses Visum darf nur geringe Kosten für den Antragsteller bedeuten und ihm muss Zugang zu den sozialzistemen gewährt werden. Dieser staatliche Selbstmord Vertrag, werden 192 Länder höchstwahrscheinlich unterschreiben. Nur wenige Länder sind noch geistes kind und unterschreiben nicht wie zum Beispiel die USA, Russland, Ungarn und Polen. Einige erwachen aus dem politischen tiefschlaf und denken zumindest darüber nach wie Austria, Schweiz, Dänemark. Für solch arme Hunde wie der hier und vielen anderen, ein Segen aber für die unterzeichneten Ländern ein Verlust ihrer Souveränität. Bei weiterem intresse einfach googlen!
Siegfried Mucker 16.10.18 16:00
overstay
das ist noch nichts--da sind mehrere noch länger hier.
Ingo Kerp 16.10.18 14:46
6 Jahre Overstay. Liegt er damit in der Overstay-Rekordliste ganz vorne?